Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Virus in Lufthansa Reisebestätigung

Seit dem 17. Dezember 2012 werden gefälschte Reisebestätigungen der Lufthansa per E-Mail verschickt. Im Anhang befindet sich eine Zip-Datei mit einer angeblichen Buchungsbestätigung.

Der Text der Mail lautet:

„Falls Sie diese Reiseinformation nicht oder nur teilweise lesen konnen, offnen Sie bitte die angehangte PDF-Version. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Direkt-Antworten an den Absender konnen nicht bearbeitet werden. Um mit Lufthansa in Kontakt zu treten, rufen Sie bitte den Hilfe & Kontakt-Bereich auf www.lufthansa.com auf.

Buchungscode:

9GZYFX



Flugscheindetails & Reiseinformationen in der beigefugten Datei

* Den Passenger Receipt (Rechnungsbeleg) erhalten Sie durch einen Klick auf die Flugscheinnummer bis 30 Tage nach Reisebeginn.




Die Zip-Datei sollte unter keinen Umständen geöffnet werden. Lufthansa warnt vor dieser relativ gutgemachten
Virusmail mit einem eigenen Hinweis.

„Achtung: Aktuell werden gefälschte Lufthansa Reisebestätigungen von unbekannten Dritten per E-Mail verschickt. Wenn diese E-Mail folgende drei Bedingungen gleichzeitig erfüllt

1. Der Absender der E-Mail ist „Lufthansa.com“ (online@booking-lufthansa.com).

2. Der Betreff der E-Mail lautet „Flugdetails & Reiseinformationen“.

3. Die E-Mail enthält eine Zip-Datei als Anhang. (Original Reisebestätigungen von Lufthansa haben keine Datei mit der Endung „.zip“ im Anhang).

stammt diese nicht von Lufthansa und sollten daher sofort gelöscht werden.
Bitte öffnen Sie bei den gefälschten E-Mails auch nicht den Anhang.“



Wer die Mail erhalten hat und die angehangene Zip-Datei geöffnet hat, findet auf dem Trojaner-Bord erste Hilfe:


www.trojaner-board.de/128246-lufthansa-spam-flugdetails-reiseinformationen.html#post973767





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben