Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

VIELFLIEGER KÖNNEN IN OUTLET-SHOPPING-VILLAGES MEILEN SAMMELN

NEUARTIGER EINKAUFSTREND FÜR INTERNATIONALES KLIENTEL

Starke Kooperation im Herzen Europas: Das zwischen Düsseldorf und Brüssel gelegene Outlet Shopping-Center Maasmechelen Village und die belgische Fluggesellschaft SN Brussels Airlines bieten ihren Kunden seit dem ersten Juni 2004 gemeinsam zusätzliche Vorteile. Mitglieder des Vielfliegerpro-gram–mes „Privilege“ können bei ihrem Einkauf eine Bonusmeile pro ausgegebenem Euro sammeln, wenn sie ihre Mitgliedskarte am Empfang des Outlet Villages vorzeigen. Ein weiterer Bonus für die Vielflieger: Auch in den sechs weiteren europäischen Value Retail-Villages werden Meilen gut geschrieben.

Dank seines einzigartigen Konzeptes konnte sich Maasmechelen Village als neues Trend-Shoppingziel für marken- und preisbewusste Kun-den aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Frankreich und Luxemburg etablieren: In den derzeit rund 60 Bou-tiquen bieten internationale Qualitätsmarken ihre Vorjahreskollektionen zu stark reduzierten Preisen an. Besucher und Anbieter profitieren von der günstigen Lage des Einkaufsparadieses direkt an der Autobahn E314: Maasmechelen Village ist von Köln/Düsseldorf, Antwerpen und Brüssel in etwa einer Stunde erreich-bar und zählt insgesamt rund 20 Millionen Menschen zu seinem Einzugsgebiet.

Neben Maasmechelen Village ist das anglo-amerikanische Unternehmen mit einem weiteren Village auf dem deutschen Markt präsent: Zur Jahres-wende öffnete an der A3 zwischen Frankfurt und Würzburg das Wertheim Village seine Pforten, das als Mitglied der Romantischen Straße ein neues Trendziel in der Touristik-region darstellt. Im Süden Deutschlands wird im Jahr 2005 mit dem Ingolstadt Village der zweite Value Retail-Standort auf deutschem Boden eröffnen.

Die Gestaltung der Boutiquen spiegelt die Philosophie der einzelnen Marken wieder. Hier werden Mode und Accessoires aus den Vorsaisonkollektionen der weltweit führen-den Qualitäts- und Designermarken bis zu 60 Prozent reduziert angeboten. Das Konzept der „Dörfer“ bezieht die regionalen Gegebenheiten konsequent mit ein: Die Architektur greift den für die Gegend typischen Stil auf, Restaurants, Cafés und Galerien fügen sich harmonisch in das Gesamtbild ein. Besucher wie Anbieter profitieren von den ausge-suchten Standorten der Villages, die sich durch ein hohes Tourismuspotenzial auszeich-nen und ausnahmslos in der Nähe wichtiger europäischer Metropolen mit hoher Kaufkraft liegen. Die Management-Teams der einzelnen Villages kooperieren eng mit Partnern aus der Fremdenverkehrsbranche und kommunalen Einrichtungen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben