Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Verstärkte MICE-Kompetenz am Arabischen Golf

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben sich in den vergangenen Jahren weltweit nicht nur einen Namen als attraktives Reiseziel für Urlaubs- und Geschäftsreisen gemacht, sondern sich auch fest als Destination für Events, Incentive-Reisen und Kongresse etabliert. Emirates, die in Dubai beheimatete internationale Fluggesellschaft, präsentiert sich zum sechsten Mal mit einem Messestand auf der IMEX 2008 vom 22. bis 24. April 2008 in Frankfurt. Gemeinsam mit der Hotelmarke Emirates Hotels & Resorts, dem Destinations-Management Unternehmen Arabian Adventures sowie dem PCO-Dienstleister Congress Solutions International stellt die Emirates Group Neuheiten für die Planer von Incentive- und Kongress Reisen vor.

Zur Marke Emirates Hotels & Resorts gehören preisgekrönte Luxusresorts und Full-Service Appartmentanlagen. Außergewöhnliche Meetings und Events in der Wüste Dubais ermöglicht das in einem 225 Quadratkilometer großen Naturschutzgebiet gelegene Wüstenresort Al Maha Desert Resort & Spa. Im November 2007 eröffnete mit dem 52 Stockwerke hohen The Harbour Hotel & Residence das erste City-Domizil der Hotelgruppe. Im Herzen des neuen Teils von Dubai werden Anfang Mai die Green Lakes Serviced Apartments eröffnet und das Hotelportfolio der Emirates Group ergänzen.

Arabian Adventures ist Marktführer im Bereich Destinations-Management in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Zum Kundenstamm des Incoming-Unternehmens gehören international renommierte Reiseveranstalter, MICE-Agenturen sowie lokale Unternehmen und Reedereien. In Schlüsselmärkten wie Großbritannien, Australien, Frankreich, Deutschland, Italien, Russland, Japan, China und den USA betreibt das Unternehmen örtliche Repräsentanzen. Rechtzeitig zur IMEX verkündet Arabian Adventures eine Kooperation mit Vice Versa International und bietet ausländischen Dubai-Besuchern jetzt kostenlos eine exklusive Version der Smart Chip-Karte mit der in über 270 Geschäften Bonuspunkte gesammelt werden und diese sofort bei anderen teilnehmenden Partnern eingelöst werden können.

Als Teil der Emirates Group fungiert die Congress Solution International (CSI) als Full-Service Organisator für Kongresse und Messen in Dubai. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt im Bereich Gesundheitswesen, Informationstechnologien, Bankenwesen, Bauunternehmen, Öl- und Gasindustrien, Automobilindustrie sowie Reise und Tourismus. CSI ist maßgeblich daran beteiligt, dass sich die Vereinigten Arabischen Emirate fest auf dem internationalen Markt als Kongress-Standort etabliert haben.

Volker Greiner, Emirates Verkaufsleiter Deutschland: „Dubai hat sich als eine der bedeuteten Destinationen auf dem internationalen MICE-Markt etabliert. Mit seiner idealen Lage am Schnittpunkt dreier Kontinente, dem großen Angebot an hochwertigen Hotels, Tagungseinrichtungen und Freizeitmöglichkeiten bietet das Emirat einen klaren Wettbewerbsvorteil und immer mehr internationale Verbände sowie global agierende Unternehmen entscheiden sich für Konferenzen, ausgefallene Events und repräsentative Incentive-Reisen am Arabischen Golf.“

Das Streckennetz der Fluggesellschaft Emirates umfasst 100 Destinationen in 62 Ländern. Über das Drehkreuz Dubai bietet Emirates Verbindungen zu Boom-Märkten wie Indien, China und Japan. Alleine auf dem indischen Subkontinent fliegt Emirates ab Sommer 2008 insgesamt zehn Ziele an. Auch das China-Angebot wird weiter ausgebaut: Nach Shanghai, Hong Kong und Beijing ist die südchinesische Wirtschaftsmetropole Guangzhou ab Juli 2008 die vierte Emirates Destination im Reich der Mitte.

„Gerade Kongresse oder Incentive-Reisen fordern aufeinander abgestimmte und häufige Flugverbindungen. Mit zwei täglichen Flügen von Frankfurt, München und Düsseldorf sowie der täglichen Verbindung von Hamburg nach Dubai, bieten wir Gruppen ideale Anreisemöglichkeiten innerhalb Deutschlands und schaffen somit optimale Rahmenbedingungen für die Planung von Veranstaltungen. Die nahezu identischen Abflugs- und Ankunftszeiten der meisten Verbindungen ermöglichen darüber hinaus eine einfache Koordination von Gruppen aus ganz Europa“, so Volker Greiner weiter.

Neben attraktiven Tarifen bietet Emirates spezielle Serviceleistungen wie gesonderte Check-in Schalter, individuelle Begrüßung der Teilnehmer an Bord oder zusätzliche 15 kg Freigepäck bei Messereisen. Auf Anfrage bedruckt Emirates die Kopfstützen im Flugzeug, Menü-Karten oder weitere Unterlagen mit dem Unternehmenslogo und ermöglicht so Firmenidentifikation schon zu Reisebeginn.

Emirates





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben