Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Verrückte Verkehrsgesetze weltweit

Wer mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, sollte die dort geltenden Verkehrsregeln kennen. Einige Verkehrsgesetze in manchen Ländern sind aber ganz besonders abgefahren. Eine kleine
Auswahl der verrücktesten Verbote weltweit stellt Auslandsexperte Torben Roß im aktuellen Video der BDAE-Youtube-Serie „Die Auslandsexperten“ vor. Wussten Sie zum Beispiel, dass im amerikanischen Denver am Sonntag keine schwarzen Autos fahren dürfen?

Oder dass es Frauen in einer Stadt im Bundesstaat Virginia nicht erlaubt ist, mit ihrem Auto auf einer Hauptstraße zu fahren? Und in Österreich braucht die Polizei kein Blitzgerät, um Autofahrer wegen Überschreitung der Geschwindigkeit zu ahnden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass man als Gast diese verrückten Gesetze beim Autofahren im Ausland bricht, ist ziemlich gering. Dennoch sollten sich Expats und Geschäftsreisende vorab immer über die wichtigsten Verkehrsregeln und Bußgelder im jeweiligen Zielland informieren.
Und sollte jemand doch einmal in Konflikt mit den örtlichen Verkehrsgesetzen kommen, hilft die Auslands-Rechtsschutzversicherung Expat Legal des BDAE weiter

Quelle: BDAE Journal





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN