Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Verknüpfung der Vielfliegerprogramme topbonus und Velocity

airberlin und Virgin Australia nehmen vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen ab 1. August 2013 Codeshareflüge in Europa und Australien auf und verbinden ihre beiden Vielfliegerprogramme, topbonus und Velocity, miteinander.

Das Abkommen mit Virgin Australia umfasst inneraustralische Flüge ab Brisbane, Melbourne und Sydney zu sechs weiteren Zielen in Australien (Adelaide, Ayers Rock, Cairns, Darwin, Gold Coast, Perth) und bietet airberlin Gästen damit die Möglichkeit, die Vielfalt Australiens kennenzulernen.

Das Codeshare mit Virgin Australia ergänzt das bestehende Codeshare-Angebot mit Etihad Airways auf Flügen von Deutschland via Abu Dhabi nach Brisbane, Melbourne und Sydney optimal und erhöht gleichzeitig die Anzahl der Ziele in Australien, die mit einem airberlin Codeshare-Flug ab Deutschland zu erreichen sind, auf insgesamt neun.


Ein weiterer Bestandteil des Abkommens sind die Nonstop-Flüge von Virgin Australia ab Abu Dhabi nach Sydney und ab Phuket nach Perth, auf die airberlin ihren AB-Flugcode legt.

Das bereits vorhandene Codeshare-Angebot mit Etihad Airways ab Deutschland via Abu Dhabi nach Sydney wird durch die neuen Codeshareflüge mit Virgin Australia nochmals optimiert. So steigt das Codeshare-Angebot ab Berlin via Abu Dhabi in die australische Metropole von vier wöchentlichen auf eine tägliche Verbindung. airberlin ist zudem die einzige deutsche Airline, die Berlin und Sydney mit nur einem Zwischenstopp verbindet.

Ab Düsseldorf steht durch das vorhandene Codeshare mit Etihad Airways und die neuen Verbindungen mit Virgin Australia ab 1. August dann sogar eine doppelte tägliche Verbindung via Abu Dhabi nach Sydney zur Verfügung.

Auch ab Frankfurt und München bietet airberlin im Codeshare mit ihrem strategischem Partner Etihad Airways die Möglichkeit, über Abu Dhabi bequem mit nur einem Zwischenstopp nach Australien zu fliegen.

Im Gegenzug tragen die täglichen airberlin Nonstop-Flüge von Berlin und Düsseldorf nach Abu Dhabi den VA-Flugcode von Virgin Australia und geben den Gästen von Virgin Australia einen noch besseren Zugang nach Zentraleuropa.

Durch die Verbindung der beiden Vielfliegerprogramme können topbonus Teilnehmer auf den Flügen mit Virgin Australia Prämienmeilen sammeln und einlösen und genießen ihrem jeweiligen topbonus Status entsprechend weitere Vorteile wie zum Beispiel Zugang zu ausgewählten Lounges der Airline.

Die Flüge mit gemeinsamer Flugnummer sind ab heute unter airberlin.com, im Reisebüro oder im Service Center der Gesellschaft (030 3434 3434, zum Ortstarif) buchbar.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN