Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Verhaltener Optimismus für 2004

Weiter steigende Fluggastzahlen erwartet
Tägliche City-Shuttle-Flüge nach Barcelona und Madrid

Auch für das Jahr 2004 rechnet der Flughafen Münster/Osnabrück wieder mit steigenden Fluggastzahlen, wenn auch das Wachstum zunächst noch verhalten bleiben wird. Flughafengeschäftsführer Gerd Stöwer sagte dazu: „Unsere Branche leidet noch immer unter den Folgen von drei Jahren Rezession. Insofern wird sich die jetzt wieder langsam anziehende Wirtschaft erst zeitlich verzögert im Luftverkehr bemerkbar machen.“ Dennoch rechnet Stöwer auch für das Jahr 2004 mit einem Wachstum von mindestens zwei Prozent. Dies ergäben die bereits jetzt von den Airlines angemeldeten Flüge. Aus zahlreichen Gesprächen mit Airlines und Reiseveranstaltern wisse man allerdings, so Stöwer, dass die bisherigen Planungen noch sehr konservativ seien. Wenn der Markt wieder anziehe, beabsichtigten die Veranstalter und Airlines, ihr Angebot schnell weiter auszubauen.

Im Jahr 2004 können die Fluggäste ebenfalls wieder mit einem umfangreichen Linien- und Ferienflugplan rechnen. Air Berlin wird mit den europäischen Metropolen Rom und London weiter ihre günstigen City-Shuttle-Flüge ab 29 Euro anbieten. Außerdem bietet Air Berlin mit Beginn des Sommerflugplans auch tägliche City-Shuttle-Flüge nach Madrid und Barcelona durch eine schnelle Umsteigeverbindung über das Drehkreuz Mallorca an. Madrid und Barcelona sind dann täglich für Preise ab 99 Euro (one way) erreichbar. Die Flüge sind ab sofort über das Internet oder in jedem Reisebüro buchbar. Die am Flughafen Münster/Osnabrück beheimatete city-air wird ihren Flugplan ab FMO auf neun Ziele ausbauen und ab April auch nach Heringsdorf auf der Ostseeinsel Usedom fliegen.

Flughafengeschäftsführer Stöwer kündigte an, auch in diesem Jahr an einer langfristig orientierten Unternehmenspolitik festzuhalten. Die anstehenden Flughafenausbauprojekte werden daher konsequent weiter vorangetrieben bzw. geplant. Hierzu gehören insbesondere die Projekte Verlängerung der Startbahn, der direkte Autobahnzubringer, die Erweiterung des Vorfeldes (Flugzeugabstellflächen) und die Fortführung der Gespräche mit Investoren und Betreibern zum Bau eines Flughafenhotels. Auch das Engagement des Kreises Steinfurt und der Städte Münster und Greven zum Voranbringen des Airportparks wird vom Flughafen weiterhin aktiv unterstützt.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN