Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Vereinigung Cockpit hängt noch einen Tag dran

Ohne die Wirkung des Streiks am heutigen Mittwoch abzuwarten, hängt die Gewerkschaftsvertretung der Piloten einen weiteren Streiktag dran.
Das hört sich auf der Seite der Vereinigung Cockpit so an:
„Die Vereinigung Cockpit (VC) wird die Piloten bei Lufthansa auch für Donnerstag, den 24.11.2016 in der Zeit von 00:01 Uhr bis 23:59 Uhr zum Streik aufrufen.

Nachdem schon am Mittwoch fast 900 Flüge seitens Lufthansa gestrichen wurden, sind auch diesmal wieder alle Lang- und Kurzstreckenverbindungen betroffen, die in dieser Zeit aus Deutschland abfliegen sollten.“
Weitere Arbeitskampfmaßnahmen durfen nicht ausgeschlossen werden. Reisende sollten sich also auch in den nächsten Tagen auf Streiks mit den entsprechenden Flugausfällen und Verspätungen einstellen.

Unterdessen hat Lufthansa wieder einen Notflugplan eingestellt und schreibt dazu auf ihrer Internetseite:
„Das Sonderflugprogramm für den morgigen Tag ist aktiviert. Die VC hatte gestern eine Verlängerung des Streiks um weitere 24 Stunden angekündigt. 2.088 Flüge von rund 3.000 Flügen der Lufthansa Group können am Donnerstag planmäßig durchgeführt werden. Durch die Verlängerung des Streiks werden morgen rund 115.000 Passagiere durch insgesamt 912 Flugstreichungen betroffen sein, darunter 82 Langstreckenflüge. Insgesamt sind an beiden Streiktagen mehr als 215.000 Passagiere von den rund 1.800 Flugausfällen betroffen. “
Weitere Infprmationen zum Pilotenstreik bei der Lufthansa gibt es auf:
http://www.lufthansa.com/de/de/Fluginformationen





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben