Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Verbindung in die südafrikanische Stadt wird von Frankfurt verlagert

Mit Beginn des kommenden Winterflugplans 2012/13 können Lufthansa-Fluggäste die südafrikanische Küstenstadt Kapstadt nur nonstop von München aus erreichen. Die Lufthansa-Verbindung in die drittgrößte Stadt Südafrikas wird entgegen der bisherigen Planung nicht wie in den vergangenen Jahren aus Frankfurt heraus bedient, sondern startet vom 28. Oktober an in der bayerischen Landeshauptstadt.

Lufthansa hat bereits im laufenden Sommerflugplan mit Blick auf die restriktive Handhabung des Nachtflugverbots die Abflüge in Frankfurt in den Abendstunden reduziert beziehungsweise vorgezogen. Die Abendverbindung nach Kapstadt wird nun im Interesse einer höheren flugbetrieblichen Verlässlichkeit und Stabilität von Frankfurt nach München verlagert.

Aus München wird Kapstadt im kommenden Winterflugplan mit einem Airbus A340-300 bedient und steht künftig fünf Mal pro Woche auf dem Flugplan. Gäste, die bereits auf der Verbindung Frankfurt – Kapstadt gebucht sind, werden kostenfrei in den kommenden Tagen umgebucht und entsprechend informiert. Die Abflugzeiten ab München ändern sich gegenüber denjenigen in Frankfurt nur geringfügig.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben