Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

VDR führt Advocacy Group der GBTA Europe

Der deutsche GeschäftsreiseVerband VDR leitet in Zukunft eine sogenannte „Advocacy Group“ des europäischen Zusammenschlusses der Geschäftsreiseverbände, GBTA Europe (Global Business Travel Association). Dieser hat soeben die Gründung des Expertenkreises bekannt gegeben.

Die Interessengruppe besteht bisher aus englischen, niederländischen und nordeuropäischen Einkäufern aus dem Geschäftsreisebereich. Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit der Industrie zu optimieren und die Interessen der Geschäftsreiseplaner bei der Europäischen Kommission durchzusetzen.



Stimmen:

„Die Interessenvertretung auf europäischer Ebene stärkt unsere Stimme gegenüber Industrie und Politik. Unser Ziel ist es, einen Expertenkreis mit Travel Managern aus jedem Land Europas zu schaffen. Längerfristig wollen wir die europäische Strategie mit den Vereinigten Staaten koordinieren, um eine Brücke von Brüssel nach Washington zu schlagen“, so VDR-Hauptgeschäftsführer Hans-Ingo Biehl, der die Interessengruppe leiten wird.

Paul Tilstone, Hauptgeschäftsführer der GBTA Europe, ergänzt: „Die brennenden Themen, die als erstes angegangen werden, sind Datenschutz, Airline-Verträge und Zusatzentgelte. Wir werden unsere gemeinsame Stimme erheben, damit die Interessen der Travel Manager in Europa durchgesetzt werden.“

www.vdr-service.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben