Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

VDR-Akademie erweitert Angebot um Compliance und Benchmarking

Die VDR-Akademie, das Weiterbildungsinstitut des deutschen GeschäftsreiseVerbands VDR, erweitert ihr Seminarangebot. Zwei Seminare zu Compliance bei geschäftlichen Veranstaltungen und zum Benchmarking richten sich an Travel und Event Manager, AssistentInnen und Controller, die ihr Wissen vertiefen möchten. Als Experten konnte die VDR-Akademie Prof. Dr. Hans Rück zu Compliance und Liane Feisel zum Benchmarking-Thema gewinnen.

Compliance bei Veranstaltungen: Unwissen kann teuer werden

Das Thema Compliance bei Veranstaltungen ist derzeit in aller Munde. Und das hat auch seine Gründe. „In den vergangenen Jahren haben Verstöße im Hinblick auf Compliance bei geschäftlichen Veranstaltungen immer wieder viel Beachtung in der Öffentlichkeit gefunden und der Reputation des Veranstalters schweren Schaden zugefügt“, sagt Rüdiger Krenz, Leiter des VDR-Fachausschusses MICE. „Deshalb ist es wichtig, bei geschäftlichen Veranstaltungen bestimmte Regeln einzuhalten und für Transparenz zu sorgen, zum Beispiel bei der Einladung von Kunden oder Lieferanten.“ Ein neues Seminar an der VDR-Akademie, dem Ausbildungsinstitut für Geschäftsreisemanagement, klärt jetzt auf: Was ist auf geschäftlichen Veranstaltungen in Zukunft noch erlaubt, was ist untersagt? Welche Regeln sind bei der Einladung der Teilnehmer, der Auswahl des Veranstaltungsortes und des Hotels sowie bei der Gestaltung des Rahmenprogrammes zu beachten? Und welche Rolle spielt das Travel Management im Rahmen der Compliance von Veranstaltungen?

„Compliance wird geschäftliche Veranstaltungen mehr verändern als jede andere Entwicklung der letzten Jahre, mit Ausnahme des Themas Nachhaltigkeit“, sagt Prof. Dr. Hans Rück, Professor u.a. für Eventmarketing und -kontrolle an der Fachhochschule Worms. „Compliance im Veranstaltungsbereich bedeutet zum einen die Einhaltung bestehender Veranstaltungsrichtlinien. Zum anderen bedeutet es aber auch die Einhaltung von Gesetzen und ethisch-moralischen Normen, die in den letzten Jahren gerade im Veranstaltungsbereich verletzt worden sind.“


Benchmarking: Keine Äpfel mit Birnen vergleichen

Zahlen und Fakten sind das A und O des Geschäftsreisemanagements. Ohne sie wäre eine Erfolgskontrolle nicht möglich. „Entscheidend ist dabei vor allem die Auswahl der Vergleichskriterien und der geeigneten Partner“, sagt Dozentin Liane Feisel. Ansonsten laufe man Gefahr, „Äpfel mit Birnen zu vergleichen“. In ihrem Seminar „Apple to apple – Benchmarking: Die hohe Kunst des Vergleichs“ zeigt die Unternehmensberaterin und Benchmark-Expertin, wie dieser Fehler zu vermeiden ist. Sie führt die Seminarteilnehmer in die Grundlagen des Benchmarking ein, erklärt an Praxisbeispielen, welche Phasen zu durchlaufen sind und welche Rolle in diesem Kontext die richtige Auswahl der Benchmarking-Partner spielt. Das Spezial-Seminar richtet sich nur an Mitarbeiter von Unternehmen mit Geschäftsreisemanagement, Vertreter von Anbieterunternehmen sind nicht zugelassen.

Die eintägigen Seminare finden im Oktober und November in Frankfurt am Main statt und kosten ab 500 Euro. Weitere Informationen: www.vdr-akademie.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben