Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

US Airways tritt oneworld am 31. März 2014 bei

US Airways wird oneworld® am 31. März 2014 beitreten, nachdem die Fusion mit dem Gründungsmitglied der Allianz, American Airlines, heute abgeschlossen wurde. Sämtliche regionale Tochtergesellschaften, die unter der Marke US Airways Express fliegen, werden zum gleichen Zeitpunkt oneworld beitreten.

Der Beitritt zur oneworld Allianz ist wirksam mit den ersten Flügen am 31. März 2014 und erfolgt direkt nach dem Austritt aus der Star Alliance, deren letzte Flüge am 30. März 2014 stattfinden. Alle beteiligten Parteien bemühen sich, einen reibungslosen Übergang der Allianzen für ihre Kunden zu gewährleisten.

Nach der vollständigen Eingliederung von American Airlines und US Airways wird die fusionierte Fluggesellschaft den Namen American Airlines annehmen. Bis dahin werden US Airways und ihre regionalen Fluggesellschaften als angeschlossene Mitglieder von oneworld unter dem Dach von American Airlines operieren.



Sie werden den vollständigen Service und alle Vorteile von oneworld bieten, auch wenn diese teilweise erst kurz nach dem Beitritt von US Airways schrittweise eingeführt werden können. US Airways, American und ihre oneworld Partner arbeiten eng zusammen, um die beliebtesten Vorteile und Dienstleistungen noch schneller anbieten zu können.

Es wird ein umfassender Kommunikationsplan entwickelt, um Kunden detailliert über alle Vorteile und Privilegien zu informieren, die sie mit US Airways als Mitglied von oneworld erhalten werden und ab wann diese Vorteile verfügbar sind.

Während der Übergangsphase werden American und US Airways ihre bestehenden Vielfliegerprogramme beibehalten.



US Airways betonte heute, dass sämtliche Dividend-Miles-Karteninhaber alle gesammelten Meilen und ihre Statusstufe beibehalten werden. Dividend-Miles-Preferred-Mitgliedern werden neue Mitgliedskarten mit dem oneworld Logo zugeschickt, die sie ab dem 31. März nutzen können.

Inhaber von Dividend-Miles-Chairman-Karten werden im oneworld Programm den Emerald-Status genießen. Dividend-Miles-Platinum und Gold werden dem oneworld Status Sapphire entsprechen und Dividend Miles Silver wird dem oneworld Ruby Status zugehören.



Ab dem 31. März werden Dividend-Miles-Chairman-, Platinum- und Gold-Mitglieder bei jedem Flug mit einer der oneworld Airlines Zutritt zu etwa 600 Flughafen-Lounges haben, die von den oneworld Mitgliedsfluggesellschaften weltweit betrieben werden. Inhaber von Dividend-Miles-Chairman-Karten werden durch den oneworld Emerald-Status Zugang zu First-Class-Lounges haben, sofern sie verfügbar sind. Sie erhalten außerdem zusätzliches Freigepäck und können auf ausgewählten Flughäfen die Sicherheitskontrollen schneller passieren.

Sämtliche Dividend-Miles-Mitglieder können ab dem 31. März durch jeden Flug mit einer oneworld Mitgliedsfluggesellschaft Meilen und Statuspunkte sammeln. Die Möglichkeit, Meilen für Flüge mit anderen oneworld Fluggesellschaften einzulösen, wird jedoch erst kurz darauf schrittweise eingeführt.

Die 140 Millionen Mitglieder der Vielfliegerprogramme von bestehenden oneworld Fluggesellschaften werden bei Flügen mit US Airways ab dem 31. März ebenfalls die Dienstleistungen und Vorteile der Allianz genießen können. Ab dem ersten Tag können Meilen und Statuspunkte gesammelt werden. Inhaber von Emerald- und Sapphire-Karten können auch die Lounges von US Airways nutzen, wenn sie mit einem oneworld Mitglied abfliegen. Die Möglichkeit, Meilen oder Punkte für Flüge bei US Airways einzulösen, wird jedoch voraussichtlich erst kurz darauf stufenweise eingeführt.

Durch den Beitritt am 31. März 2014 werden die marktführenden Allianztarife von oneworld – die umfangreichsten Angebote der globalen Allianzen – auch im Streckennetz von US Airways zur Verfügung stehen.

US Airways ist die fünftgrößte Fluggesellschaft der USA und eine der 30 größten weltweit. Mit ihren regionalen Tochtergesellschaften fliegt das Unternehmen über 200 Ziele in 30 Ländern mit einer Flotte von über 625 Flugzeugen an. 2012 beförderte die Airline 82,5 Millionen Fluggäste und führt momentan täglich 3.200 Flüge durch.

Die Fluggesellschaft wird 60 Ziele zum Streckennetz von oneworld hinzufügen – die meisten davon in ihrer US-Heimat, jedoch auch drei Städte in Kanada und ein Ziel in Mexiko. Die wichtigsten Drehkreuze der Airline befinden sich in Charlotte, Philadelphia, Phoenix und Washington D.C.’s Ronald Reagan National Airport. Dadurch wird die Präsenz von oneworld in den gesamten USA und insbesondere an der Ostküste und über den Nordatlantik erweitert.

Durch die Fusion mit American Airlines entsteht auf Basis der meisten Kennzahlen die weltweit größte Fluggesellschaft. oneworld wird deshalb in den USA, dem weltweit größten Flugreisemarkt, zur führenden Allianz. Die neue American wird über 330 Ziele in mehr als 50 Ländern anfliegen und pro Jahr 190 Millionen Fluggäste mit einer Flotte von 1.500 Flugzeugen befördern.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN