Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

United Airlines stockt Kapazitäten ab Deutschland kräftig auf

Ab 30. Oktober Einsatz von größerem Fluggerät ab Frankfurt und München Sitzplatzkapazität wächst um 17 Prozent oder 243 Sitze auf 1468 Sitze täglich „United First Suite“ auf allen Flügen – Hawaii wieder stark gefragt

Mit dem Schub einer herausragenden Sommersaison im Verkehr ab Deutschland wertet United Airlines den Standort Deutschland weiter kräftig auf. Ab 30. Oktober 2004 wächst die Sitzplatzkapazität auf den insgesamt sechs täglichen USA-Flügen ab Frankfurt und München um 17 Prozent. Das wird erreicht durch den Einsatz von größerem Fluggerät. So wird die Strecke München – Washington DC künftig mit Boeing 777 „Triple Seven“ bedient, anstatt wie bislang mit Boeing 767-300. In Frankfurt, wo United mit fünf Nonstop-Flügen täglich besonders stark vertreten ist, wird die Verbindung nach San Francisco von Boeing 777 auf den Boeing 747-400 Jumbo umgestellt. Eine weitere Kapazitätssteigerung ergibt sich durch die Entscheidung, den Einsatz der Boeing 747-400 anstatt B777 auf einem der beiden täglichen Washington-Flüge ab Frankfurt beizubehalten, ursprünglich war dies nur für die Sommermonate geplant.

So wächst die Kapazität ab 30. Oktober 2004:

UA 902/903 München – Washington DC, Umstellung von B767-300 auf B777 = + 65 Sitze

UA 900/901 Frankfurt – San Francisco, Umstellung von B777 auf B747-400 = + 89 Sitze

UA 917/916 Frankfurt – Washington DC, bleibt B 747-400 anstatt B777 = + 89 Sitze

Insgesamt Zuwachs um 243 Sitze, das entspricht fast einer zusätzlichen Boeing 777.

Die weiteren drei täglichen Flüge ab Frankfurt werden alle mit Boeing 777 bedient.


Damit ergibt sich ab 30. Oktober ein Kapazitätszuwachs um 17 Prozent auf täglich insgesamt 1468 Sitze. Thorsten Lettnin, General Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz in der United-Direktion in Frankfurt: „Wir fliegen bereits in der laufenden Sommersaison mit sehr hoher Auslastung ab Deutschland und werden diese erfolgreiche Entwicklung auch mit dem größeren Sitzplatzangebot fortsetzen.“



Wenn ab Ende Oktober auf den Deutschlandstrecken nur noch Boeing 747-400 und Boeing 777 fliegen, dann bedeutet das auch, dass United auf allen Flügen die „United First Suite“ bietet, eine herausragende First Class mit 14 bzw. 12 Sitzen, die sich in ein 180-Grad-Bett von fast zwei Meter Länge verwandeln lassen und dem Fluggast in privater Atmosphäre eine angenehme Reise bei perfektem Service ermöglichen. United ist die einzige amerikanische Fluggesellschaft, die auf allen Flügen ab Deutschland eine First Class bietet.


Die Kapazitätsvergrößerung auf der Strecke Frankfurt – San Francisco ist auch damit begründet, dass die Nachfrage für Hawaii ab Deutschland stark angezogen hat. Mit dem Nonstop-Flug Frankfurt – San Francisco und den schnellen Anschlüssen nach Hawaii – z.B. Honolulu – sind Waikiki Beach und andere Traumstrände noch am Abflugtag zu erreichen.

Mit insgesamt 25 Hawaii-Verbindungen täglich von San Francisco, Los Angeles, Denver und Chicago hat United das größte Flugprogramm zwischen dem amerikanischen Festland und Hawaii. Die Flüge verteilen sich auf vier Inseln des Archipels: Oahu, Maui, Hawaii und Kauai. Nach mehreren Jahren Pause fliegt United Airlines auch wieder die Nonstopstrecke Chicago – Honolulu. Zudem wird ab 16. Dezember der neue tägliche Flug Chicago – Maui – Kona eröffnet. Für Fluggäste aus Deutschland mit Ziel Hawaii ist die Route über Chicago eine Alternative zu den Flügen über San Francisco oder Los Angeles. Denn die Stadt am Lake Michigan ist als Kultur- und Architekturmetropole immer einen Stopover wert. Von Frankfurt bietet United täglich zwei Nonstopflüge nach Chicago. United Airlines fliegt seit 1947 im Liniendienst nach Hawaii.

Mit täglich über 3500 Flügen auf einem weltumspannenden Streckennetz gehört United Airlines zusammen mit den United Express Partnern und der erfolgreichen Low Fare Tochter Ted zu den größten Luftverkehrskonzernen der Welt. Ab Deutschland fliegt United täglich sechsmal nonstop in die USA, Ziele sind Washington DC, Chicago und San Francisco, jeweils mit vielfältigen Anschlussverbindungen in Nordamerika und darüber hinaus.

www.unitedairlines.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN