Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

United Airlines erhöht Kapazitäten nach Washington DC

UA 916/917 mit Boeing 747-400 statt „Triple Seven“ ab/bis Frankfurt.
Ab 3. Juni 2004 setzt United Airlines mit der Boeing 747-400 größeres Fluggerät auf einem der beiden täglichen Nonstopflüge von Frankfurt nach Washington DC ein. Auf dieser Strecke ist normalerweise die Boeing 777 „Triple Seven“ im Einsatz, die Platz für 258 Passagiere in drei Klassen bietet. Mit der Boeing 747-400 wächst die Kapazität um 89 Sitze auf 347. Auch die 747-400 bietet den Fluggästen die drei Klassen First Suite, Business Class, Economy Class sowie die Komfortzone Economy Plus.

Mit dem Wechsel zur Boeing 747-400 reagiert United auf hohe Auslastung und weiter verstärkte Nachfrage für die Washington-Route und darüber hinaus für wichtige Anschluss-Destinationen, beispielsweise Miami. Flug UA917 startet mit Boeing 747-400 um 12.30 Uhr in Frankfurt, Flug UA916 in umgekehrter Richtung ab Washington um 17.30 Uhr.

Die größeren Sitzplatzkapazitäten sind bereits ab 6. März in den Reservierungssystemen für Reisebüros verfügbar.

(www.unitedairlines.de)





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN