Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Unabhängige Flugbegleiter Organisation kündigt Streik bei Eurowings an

Nachdem die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) am vergangenen Wochenende noch einmal Gesprächsbereitschaft signalisiert und es daraufhin Spitzengespräche am Montag und Dienstag gegeben hatte, war dieser letzte Einigungsversuch ebenfalls nicht erfolgreich.

„Es gab seitens Eurowings zwar einen Vorschlag zu einer Schlichtung. Dieser Vorschlag enthielt jedoch nicht die am Montag dazu vereinbarten Punkte und war in keiner Weise einigungsfähig. Wir haben der Eurowings in der Nacht um 3 Uhr dennoch angeboten, mit einer identischen Schlichtungsvereinbarung, wie sie bereits bei Lufthansa mit Matthias Platzeck abgeschlossen wurde, Arbeitskämpfe dauerhaft zu vermeiden“, so Nicoley Baublies, Vorstand Tarif der UFO. Die Eurowings-Geschäftsführung sah sich kurzfristig auch dazu nicht in der Lage und teilte UFO heute morgen mit, dass sie diesen Vorschlag prüfen wird.

„Wir müssen davon ausgehen, dass es sich dabei um eine bloße Verzögerungstaktik handelt und kommen daher nicht umhin, für den morgigen Donnerstag, den 27.10.2016 die Mitarbeiter der Eurowings zu Arbeitskämpfen aufzurufen“, so Sylvia De la Cruz, stellvertretende Vorsitzende der UFO und Verhandlungsführerin. Streikdetails werden heute spätestens um 18 Uhr an die Öffentlichkeit kommuniziert.
Quelle: Unabhängige Flugbegleiter Organisation UFO e.V.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben