Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Umfrageergebnisse zu Auswirkungen der Nullprovision in Reisebüros

Seit Einführung der sogenannten Nullprovision im Flugverkehr berechnen Reisebüros ihren Firmenkunden Service-Entgelte. Der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) hat diese Zusatzkosten jetzt näher untersucht. „Wie viel berechnen Reisebüros für die telefonische Buchung eines elektronischen Tickets („Etix“) für einen Flug im Inland, in Europa und interkontinental?” lautete die Frage. Je weiter die Reise, desto höher die Kosten, so eines der Ergebnisse der „VDR-Geschäftsreiseanalyse 2005“: Für die telefonische Reservierung eines Inlands-Etix zahlen 24% der Unternehmen mehr als 30 Euro. Für die telefonische Reservierung einer Europa-Reise zahlen schon 38% der Firmen über 30 Euro, für Interkont-Flüge sogar 66% der Unternehmen.

„Die durchschnittlich gezahlten telefonischen Buchungsentgelte betragen bei Inlandsflügen 25 Euro, bei Europa-Flügen 29 Euro und interkontinental 38 Euro“, so Michael Kirnberger, Präsident des VDR und Travel Manager der Merck KGaA. „Und was wir vermutet haben, beweist die aktuelle VDR-Geschäftsreiseanalyse: Kleine und mittlere Unternehmen zahlen deutlich höhere Entgelte als größere Unternehmen – egal, wohin die Reise geht“, betont er, „Reisebüros berechnen ihnen bis zu 20 Prozent mehr als im Durchschnitt.“ Unternehmen, die sich nicht um den Bereich Geschäftsreise kümmern, verschenken oft bares Geld, so das Fazit des VDR-Präsidenten.

Die vollständigen Ergebnisse der „VDR-Geschäftsreiseanalyse 2005“, die in Zusammenarbeit mit BearingPoint erstellt wird, legt der Verband Deutsches Reisemanagement am 20. Oktober 2005 in Berlin vor. Die „VDR-Geschäftsreiseanalyse 2005“ ist ab dann im Buchhandel erhältlich
(ISBN 3-938778-01-6, € 79,00).

Zur „VDR-Geschäftsreiseanalyse“
Die „VDR-Geschäftsreiseanalyse“ liefert repräsentative Zahlen über den Geschäftsreisemarkt in Deutschland und gibt Einblick in die Organisation von Geschäftsreisen in Unternehmen und im öffentlichen Sektor. Mit dem Anspruch auf Neutralität, Kontinuität und Aktualität erscheint die „VDR-Geschäftsreiseanalyse“ seit September 2003 regelmäßig.

Die „VDR-Geschäftsreiseanalyse 2003“ (ISBN 3-9807986-4-X, € 48,00) und die „VDR-Geschäftsreiseanalyse 2004“ (ISBN 3-9807986-7-4, € 79,00) sind im Buchhandel erhältlich.

www.vdr-service.de

Zu VDR und BearingPoint
Der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) vertritt mit seinen über 460 Mitgliedsunternehmen ein Geschäftsreisevolumen von rund neun Milliarden Euro pro Jahr. Die Partner des Verbandes sind im Jahr 2005 MasterCard, Sixt, AirPlus und American Express.

BearingPoint bietet Unternehmensberatung, Systemintegration und Managed Services für die 2000 weltweit führenden Unternehmen, für den Mittelstand sowie für Organisationen der öffentlichen Hand an.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN