Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Umfangreiches Seminarprogramm auf der IMEX für Travel Manager und Veranstaltungsplaner

Auf der diesjährigen „IMEX – incorporating Meetings made in Germany – The Worldwide Exhibition for incentive travel, meetings and events“, die vom 22. bis zum 24. April 2008 in Halle 8 der Messe Frankfurt stattfindet, organisiert das GCB German Convention Bureau e.V. als strategischer Partner der Messe erneut federführend die „GCB Seminartage Meetings made in Germany – präsentiert von IMEX & German Convention Bureau“.

15 kostenfreie deutschsprachige Seminare -sowie ein englischer Vortrag- mit einem breiten Themenspektrum stehen dieses Jahr auf dem Programm des GCB. Sie finden vormittags und nachmittags statt und richten sich an Travel Manager und Veranstaltungsplaner sowie Marketingverantwortliche aus Firmen, Verbänden und Agenturen, die mit der Organisation von Kongressen, Tagungen, Incentives sowie Events betraut sind.



Ausführliche Informationen über alle Themen und Referenten sind unter http://www.imex-frankfurt.de/seminars.html eingestellt. Unter http://www.imex-frankfurt.de im Bereich ?Besucherregistrierung? können sich Interessierte schon jetzt für die IMEX 2008 anmelden.

Den Start am 22. April 2008 von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr macht beispielsweise das – besonders für Verbände interessante – Seminar „Erfolgsfaktor Emotionale Mitgliederbindung – Wie Sie aus Mitgliedern Fans machen“, organisiert von forum! Marktforschung, Mainz. Referent Stefan Eser, Prokurist und Bereichsleiter Mitgliederforschung bei der forum! Marktforschung GmbH, erläutert in seinem Vortrag, was Emotionale Mitgliederbindung ist, wie sie entsteht, welche Rolle das Image dabei spielt und was man als Verband tun kann, um seine Mitglieder zu Fans zu machen.

Weiter geht es am Nachmittag, von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr, zum Beispiel mit dem Thema „Consumer Power“. Andreas Steinle vom Zukunftsinstitut in Kelkheim stellt die klassischen Vorstellungen von Management und Marketing in Frage, indem er eine neue Perspektive auf das Verhältnis zwischen Unternehmen und ihren Kunden wirft. Mit provokanten Thesen stellt er dar, wie die Kunden immer mehr Aufgaben des Managements selber übernehmen – von der Preisgestaltung bis hin zur Werbung. Diplom-Kommunikationswirt Steinle verantwortet als Leiter der Zukunftsakademie die Seminare und Lehrangebote des Instituts.

Beim Seminar „Event -und Veranstaltungsrecht“, das am 23. April 2008 von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr stattfindet, geht es nicht nur um die Verhandlung von Auftrittsverträgen oder die Praxis der Verwertungsgesellschaften, sondern auch um das Urheberrecht und die Möglichkeit der Verwertung der Veranstaltung. Geleitet wird das Seminar von Rechtsanwalt Josef Limper, der sich auf die Bereiche Medien-, Wirtschafts- und Steuerrecht spezialisiert hat.

Am letzten Tag der Messe stehen jeweils drei Seminare am Vormittag und Nachmittag zur Auswahl, unter anderem zum Thema „Das Web 2.0 als Chance – Mit Weblogs erfolgreich Veranstaltungen begleiten“, das von Kilroy PR aus Kronberg organisiert wird und von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr stattfindet. Melanie Huber, Inhaberin der Kommunikationsagentur Kilroy PR, stellt in ihrem Vortrag zahlreiche Beispiele erfolgreicher Veranstaltungs-Blogs vor. Neben den Wegen zur Themenfindung beleuchtet sie rechtliche Aspekte und die technische Umsetzung und zeigt Chancen und Risiken des eigenen Weblogs auf. Zudem spricht sie die Themen Monitoring und Messgrößen der Erfolgsbeurteilung an.

Für Travel Manager hat das GCB unter anderem folgende Seminare im Angebot: „Wie ethisch kann Tourismus sein: Corporate Responsibility als Unternehmensstrategie“ am 23. April 2008 von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr; „Geschäftsreisen – Erfolgreicher, effizienter umweltverträglicher reisen“ am 24. April 2008 von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr sowie „Internationales Travelmanagement“ von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr.

Zu den Themen Corporate Social Responsibility (CSR) und Klimaneutrales Tagen bietet das GCB zwei weitere Vorträge an. Robert Büchel, Geschäftsführer der Social Sponsoring Agentur Vitegro, spricht über das Verhältnis von CSR und geschäftlichem Erfolg. Er beleuchtet die Innen- und Außenwirkung von sozialen Maßnahmen und erläutert, für welche Unternehmensgrößen die Einbindung von CSR-Strategien sinnvoll ist. Für Veranstaltungsplaner stehen klimaneutrale Veranstaltungen immer mehr im Fokus. Ob Sie Trend, Marketingtool oder Notwendigkeit sind, beleuchten Thomas Nowak, EventConsult München, und Jochen Gassner, 3C Group, in ihrem Seminar.

Für die Teilnahme an den Seminaren gibt es vom Convention Industry Council (CIC) Punkte, die für die Ausbildung zum Certified Meeting Professional (CMP) angerechnet werden.

Das GCB German Convention Bureau e.V. vermarktet Deutschland international und national als Standort für Kongresse, Tagungen, Events sowie Incentives und ist der zentrale Ansprechpartner für alle Kunden, die in Deutschland Veranstaltungen planen. Zu den über 240 Mitgliedern zählen führende Hotels, Kongresszentren, Städte, Autovermietungen, Veranstaltungsagenturen und Dienstleister aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche.

Das GCB wirkt als Schnittstelle zwischen Veranstaltern von Kongressen oder Tagungen und Anbietern des deutschen Tagungsmarktes, berät und unterstützt bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen, vermittelt Ansprechpartner und Kontakte. Online-Suche nach Tagungskapazitäten, Newsletter, Deutschlandguide und vieles mehr unter www.gcb.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben