Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Turning Over a New Leaf

In fremden Sprachen zu kommunizieren ist für
im-mer mehr Menschen eine Notwendigkeit und zum Teil auch eine
Heraus-forderung geworden. Automatische Übersetzungsprogramme erweisen
sich hier seit einigen Jahren mehr und mehr als unentbehrliche Helfer
beim Be-wältigen der immer umfangreicheren Übersetzungsaufgaben. Die
Heidel-berger Firma Lingenio gehört zu den führenden Herstellern
solcher Pro-gramme und hat jetzt zusammen mit dem
Sprachlernspezialisten digital publishing AG die neue Produktreihe
translate auf den Markt gebracht.
Wer, der ratlos vor einer fremdsprachigen Internetseite sitzt, wünscht
sich nicht, dass er auf Knopfdruck stattdessen eine perfekte
Übersetzung in seine Sprache vor sich hat? Die Angabe Diese Seite
übersetzen neben den Suchergebnissen der Suchmaschinen suggeriert ja
genau das – nur die Er-gebnisse sind meist alles andere als perfekt.
Die Sprachspezialisten bei Lingenio sind sich der Schwierigkeiten und
Fallstricke der menschlichen Sprachen bewusst und haben sich bei der
Entwicklung ihrer Produkte zwei Ziele gesteckt: 1. Durch immer
präzisere Beschreibung der sprachlichen Eigenschaften in den
Algorithmen, Grammatiken und Wörterbüchern, mit denen die Programme
arbeiten, eine möglichst hohe Übersetzungsqualität zu erreichen und 2.
die Software intuitiv bedienbar zu machen und optimal in die Umgebung
der Anwender zu integrieren.
Das Ergebnis ist ihr aktuellstes Produkt translate, das durch den neuen
Partner digital publishing im Juni auf den Markt gebracht wurde. Eine
der Neuerungen ist die verbesserte Behandlung von Redewendungen: Für
die Wendung „Turning over a new leaf“ liefert das Programm neben der
„wört-lichen“ Übersetzung „Das Umdrehen eines neuen Blatts“ zum
Beispiel auch die Redewendung „einen neuen Anfang machen“ auf der
Grundlage eines integrierten umfassenden Idiomatikwörterbuchs.
Mit translate kann man Texte, Emails oder Internetseiten übersetzen oder
einfach und schnell Wörter nachschlagen und je nach Version integriert
sich die Software direkt in Word, Outlook und andere
Office-Anwendungen. Für den professionellen Einsatz besonders wichtig
sind die Möglichkeiten, eigene Wörterbücher anzulegen und so genannte
Satzarchi-ve (Translation Memorys) einzubinden. Mit der Software lassen
sich auch spezifische Unternehmenslösungen realisieren, die besonders
die Arbeit von Teams unterstützen oder die Übersetzungsfunktionalität
für beliebige andere Anwendungsprogramme verfügbar machen. So können
beispiels-weise fach- oder firmenspezifische Übersetzungen in zentralen
Wörterbü-chern und Archiven verwaltet und dadurch von vielen
Mitarbeitern gleich-zeitig genutzt werden.
Die Übersetzungstechnologie von translate geht auf Forschungsarbeiten
zurück, die seit 1989 von IBM vorangetrieben wurden und die 1995 zu dem
Produkt „Personal Translator“ führten, das 1996 durch den renom-mierten
IST-Preis der Europäischen Union ausgezeichnet wurde. Vor fünf Jahren
gründete das Entwicklerteam im Rahmen eines Management-Buyouts das
Unternehmen Lingenio GmbH in Heidelberg (bis 2004 unter dem Namen
linguatec Entwicklung & Services). Im Mai begann die Koope-ration mit
der bei Sprachlernsoftware führenden digital publishing AG, die die
Vermarktung der Produktreihe translate übernommen hat.

www.lingenio.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben