Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Trolley-Koffer bei Stiftung Warentest: Delsey Absolute – gut

Der französische Reisegepäckhersteller Delsey brachte 1970 den
ersten Trolleykoffer auf den Markt. Weltweit hat sich diese
Bezeichnung inzwischen als Gattungsbegriff für den Koffer mit Rollen
und Teleskopauszug durchgesetzt.

In der Januarausgabe der Zeitschrift „test“ belegte der Trolley
„Absolute“ mit einer Gesamtnote von 1,7 Platz zwei bei den
Weichkoffern. Lediglich 0,1 Punkte trennten ihn vom Erstplatzierten,
rund 40 Euro teureren Testsieger. Bei den Reisetaschen wurde Xeo, die
Trolleyreisetasche von Delsey übrigens klarer Testsieger.

Ab März bekommt der Reisende bei der Serie Absolute noch mehr fürs
Geld: Bei Bedarf vergrößert sich das Packvolumen durch Öffnen eines
zusätzlichen Reißverschlusses um ein Viertel. In schwarz, marineblau,
rot und neu in eisblau umfasst die Gepäckserie von Delsey 14 Produkte
(Trolleys, Reisetaschen, Reportertaschen, Beautycase, Kleidersack,
Toilettentasche). Koffer und Reisetaschen sind als Trolley
konzipiert, die kleineren Gepäckstücke sind trolley-kompatibel. Sie
werden einfach mit der eingenähten Halterung auf den Teleskopauszug
des Koffers gesteckt. Da kann nichts wackeln oder rutschen. Der große
Koffer wiegt nur 3,7 kg – ein absolutes Fliegengewicht. Und mit dem
Vier-Rollen-Koffer sind schmale Zugabteile oder enge Parkhausreihen
absolut kein Problem mehr. Der Absolute-Trolley dreht sich um 360
Grad, läuft vorwärts, rückwärts oder seitwärts, und macht sich beim
Ziehen schmal oder breit, ganz wie man es gerade braucht.

Das pflegeleichte, geschäumte Material aus reißfestem Polyester
(1200 und 600 den) schützt den Gepäckinhalt und sieht immer picobello
aus. Die Kanten sind mit Eckschutz versehen. Der untere Teil der
Rückseite ist kunstoffgeschützt, der typische Schubs mit dem Fuß zum
Kippen des Trolleys kann dem Koffer nichts anhaben. Die
Reißverschlüsse sind links herum eingenäht – so kann kein Regenwasser
durchsickern. Alle Schultergurte sind angenäht und verbergen sich bei
Nichtgebrauch dezent im Seitenfach.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben