Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

transavia.com senkt den Treibstoffzuschlag

Alles wird teurer? Nicht bei den
Fliegenden Holländern von transavia.com. Die gesunkenen Preise für
Kerosin gibt transavia.com direkt an den Kunden weiter. Im
Durchschnitt sinkt der Zuschlag auf allen Strecken der größten
holländischen Lowcost-Fluglinie um 3,50 EUR. Auf der Strecke Berlin –
Amsterdam sogar noch etwas mehr: Statt ab 59,99 EUR kann man schon ab
55,65 EUR (oneway, einschließlich Gebühren und Steuern) in die
Grachtenstadt jetten. Buchen kann man im Internet unter
www.transavia.com/de. Buchungen, die bereits getätigt wurden, sind
von den Preisänderungen nicht betroffen.



Der noch niedrigere Preis kommt durch die neue Drei-Zonen-Politik
zustande. Bislang wurde für alle Strecken der gleiche Zuschlag
gezahlt – egal wie weit entfernt das Ziel war. Nun aber werden die
Strecken je nach Entfernung einer von drei Zonen zugeordnet. Wer
weiter fliegt, zahlt einen höheren Kerosinzuschlag. Das ist fairer
und macht den „Kattensprong“ nach Amsterdam preiswerter für alle
Berliner und Brandenburger.

transavia.com, Hollands Lowcost-Fluglinie Nummer 1, ist eine
Tochter von KLM und Air France und fliegt 12 x pro Woche von
Berlin-Tegel nach Amsterdam. Mit den Fliegenden Holländern, der
einzigen Lowcost-Verbindung von Berlin nach Amsterdam, beginnt
Holland schon in Tegel, also opgepast!

transavia.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN