Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Tote und Verletzte nach Explosionen am Flughafen in Brüssel

Nach zwei Explosionen am Flughafen Zaventem in Brüssel sind Tote und Verletzte zu beklagen. Terminal A wird zur Stunde evakuiert nachdem sich gegen acht Uhr mindesten zwei Explosionen ereignet haben. Über dem Flughafen steigt Rauch auf. Die Zufahrten zum Airport sind gesperrt.

Der Bahnverkehr ist unterbrochen. Eine Explosion ereignete sich gegen acht Uhr in der Früh am Schalter von American Airlines. Erste Bilder zeigen eine zerstörte Fassade. Ein Teil des Gebäudes soll eingestürzt sein. Menschen flüchten aus dem Gebäude. Die Behörden haben den regionale Katastrophenplan aktiviert. Die Bundespolizei hat nach den Explosionen in Brüssel die Kontrollen am Frankfurter Flughafen verschärft. Bei den Exlosionen am Flughafen Zaventem muss wohl von einem Terroranschlag ausgegangen werden. Wann der eingestellte Flugverkehr wieder aufgenommen werden kann, ist zur Stunde völlig unklar. Die Fluggesellschaft Brussels Airlines hat unter https://www.brusselsairlines.com/en-be/misc/AlertMessageDetail.aspx eine Informationseite eingerichtet.
Flüge mit Ziel Brüssel werden teilweise nach Düsseldorf umgeleitet.

Alle Flüge von Lufthansa von und nach Brüssel sind für den heutigen Tag gestrichen. Zwei Flüge aus Frankfurt und München, die sich beide bereits auf dem Weg nach Brüssel befanden, wurden nach Lüttich bzw. Köln umgeleitet. 25 Flüge von Lufthansa von und nach Brüssel mussten heute gestrichen werden. Davon betroffen waren rund 2.000 Lufthansa-Fluggäste.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben