Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

The Peninsula Tokyo feiert am 1. September 2007 Premiere

The Peninsula Hotels eröffnen am 1. September 2007 das achte Hotel der Gruppe: The Peninsula Tokyo befindet sich in erstklassiger Lage im Herzen des renommierten Marunouchi-Geschäftsviertels, gegenüber dem Imperial Palace und Hibiya Park, einen kurzen Spaziergang von Tokios Shoppingmeile Ginza entfernt. Mit seinem idealen Standort ist das Peninsula Tokyo eines der leicht erreichbarsten Luxushotels in der japanischen Metropole. Das Peninsula liegt zwischen den Avenuen Harumi-dori und Naka-dori, die JR Yurakucho Station ist nur drei Fußminuten entfernt, vom Untergeschoss des Hotels sind die Zug-Anbindungen der Hibiya-, Chiyoda- und Toei Mita-Linien direkt zugänglich.


The Peninsula Tokyo verfügt über insgesamt 314 Gästezimmer, außerdem fünf Restaurants, eine moderne Lounge-Bar, zwei Ballsäle, sechs Konferenzräume, eine Hochzeitskapelle, einen traditionellen japanischen Zeremonien-Raum sowie ein Fitness-Center und ein 900 qm großes The Peninsula Spa by ESPA. Das 24 Stockwerke hohe, neuerbaute The Peninsula Tokyo ist das einzige freistehende Luxushotel, das seit den vergangenen zehn Jahren in Tokio eröffnet wird. Seine anspruchsvolle Architektur stammt aus der Feder des japanischen Architekten Kazukiyo Sato und verbindet Kunst und Design. Insgesamt 60 Künstler haben mehr als 1.000 Kunstobjekte für das Peninsula geschaffen. Blickfang in der Lobby ist ein Meisterwerk aus Bambus der japanischen Künstlerin Keisen Hama. Im 70 Meter hohen Atrium geben vom 8. bis zum 23. Stockwerk auf jeder Etage jeweils drei Fenster den Blick auf eine Skulptur frei, die die Künstler Ben Jakober und Yannick Yu für das Hotel kreierten.

Stilvoll und mit japanisch inspirierten Akzenten präsentiert sich das Interieur der 267 Zimmer und 47 Suiten. Die Gästezimmer (ab 51 qm) zählen zu den größten in Tokio und bieten Ausblicke auf die Stadt, die kaiserlichen Gärten und den Hibiya Park. Die Raumgestaltung ist offen und fließend, die Ausstattung von Innenarchitekt Yukio Hashimoto strahlt entspannende Ruhe und unaufgeregte Klarheit aus. Jedes Gästezimmer verfügt über ein Foyer, hinter dem sich der Wohn- und Schlafbereich sowie das Badezimmer mit Ankleide erstreckt. Die Raten starten ab 60.000 Yen (ca. 400 €) für eine Übernachtung im Superior Room.



Zum Zimmer- und Suitenstandard gehören:


· Marmor-Badezimmer mit Doppelwaschtischen, Telefon mit Freisprecheinrichtung, Lichtdimmer, 15 Zoll Flatscreen-TV und Radio, separate Badewanne, Regendusche und Toilettenbereich

· Ankleide-Raum mit Wetter-Anzeige, Nageltrockner, Ganzkörper-Spiegel, Safe, Radio sowie der Peninsula-eigenen Schuhbox, die der Butler vom Korridor aus öffnen kann und die morgens neben den geputzten Schuhen auch die Tageszeitung bereithält

· Elektronische Konsole am Bett für die (unkomplizierte) Bedienung von Vorhängen, TV, Radio, Klimaanlage, Service-Rufknopf und Licht

· Individuell regulierbare Klimaanlage und Luftfeuchtigkeit


· Kostenfreier Highspeed Internet-Zugang


· Handy-Telefon für die Nutzung in der Stadt

· Minibar, Espresso-, Kaffee- und Teeeinrichtungen

· 42 Zoll (Mindestgröße) Flatscreen-TV, CD/DVD Player, Fax-Gerät und Drucker

Zu den Restaurants unter der Leitung des deutschen Küchenchefs Gerhard Doll gehören: „The Lobby“, Herzstück des Peninsula Tokyo, bietet den eleganten Rahmen für ein Frühstück, Lunch und Dinner. Der Peninsula „High Tea“ wird auch in Tokio nachmittags in der Lobby zelebriert.


„The Rooftop Restaurant & Bar“ liegt im 24. Stockwerk. Das vom Stardesigner-Duo Yabu Pushelberg gestaltete Restaurant wird mit seinem avantgardistischen Design neue Maßstäbe in Tokios Restaurantszene setzen.

„Hei Fung Terrace“ ist von den chinesischen Suzhou-Gärten inspiriert und offeriert authentische kantonesische Gourmet-Küche, während das „Tsuruya“, Dependance des berühmten Kaiseki Restaurants in Kyoto, mit japanischen Spezialitäten nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge verwöhnt.

Mehr als 1.200 qm Veranstaltungsfläche stehen für Konferenzen und festliche Events zur Verfügung, darunter der Grand Ballroom mit Blick auf die kaiserlichen Gärten und die Seven Seas Pacific Aviation Lounge im 24. Stockwerk mit historischen Memorabilien aus der 100-jährigen japanischen Luftfahrtgeschichte. Hochzeiten finden im Peninsula Tokyo entweder in der modernen Hochzeitskapelle oder im traditionellen japanischen Zeremonien-Raum statt. Das Wedding Center des Hauses bietet einen Shu Uemura-Beauty-Salon, einen Brautmoden-Salon sowie ein komplettes Fotostudio. Neben einem Rolls-Royce-Oldtimer aus dem Jahre 1934 stehen der Hochzeitsgesellschaft zwei Rolls-Royce Phantoms sowie drei BMW zur Verfügung.

Das 900 qm große „The Peninsula Spa by ESPA“ befindet sich auf der 5. und 6. Etage des Hotels und ist das erste ESPA-Spa in Japan. Zu den Einrichtungen gehören 8 Behandlungsräume mit Blick über die Stadt, Umkleideräume, Saunen und Ruheräume (Damen und Herren getrennt), ein 20 Meter langer geheizter Indoor-Pool, Jacuzzi, voll ausgestattetes Fitness-Center sowie ein Balkon mit Blick über die kaiserlichen Gärten.

Zimmerreservierungen für Aufenthalte ab 1. September 2007:

Ab 1. Mai 2007 können Reservierungen über die Peninsula-Website www.peninsula.com vorgenommen werden.

Ab 1. Juni 2007 auch über die gebührenfreie Telefonnummer des Peninsula Global Customer Servicecenters: 00 800 2828 3888 (für Deutschland und die Schweiz) oder unter der Telefonnummer: 00852 – 2926 2888 , über Email: reservation@peninsula.com.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben