Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Thalys führt Sicherheitsschleusen an den Bahnhöfen in Paris und Lille ein

Ab dem 20. Dezember 2015 werden an den Bahnhöfen Gare du Nord in Paris und Lille Europe verstärkte Sicherheitsmaßnahmen an den Thalys-Bahnsteigen eingeführt. Diese umfassen die Personen- sowie die Gepäckkontrolle. Die Überprüfung der Fahrgäste erfolgt durch den Einsatz von Sicherheitsschleusen direkt an den Bahnsteigen, an denen der internationale Hochgeschwindigkeitszug Thalys abfährt.

Zudem erfolgt die Gepäckkontrolle durch den Einsatz von Röntgenscannern.

Am Bahnhof Gare du Nord in Paris werden an den beiden Thalys-Gleisen sieben Kontrollstationen eingerichtet, um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. In Lille werden die Kontrollen in Halle eins durchgeführt. Das Sicherheitspersonal vor Ort koordiniert den Kontrollablauf an den Stationen und steht in direkter Abstimmung mit den zuständigen Behörden. Thalys empfiehlt seinen Kunden, 20 Minuten vor Abfahrt des Zuges am Bahnsteig zu sein, insbesondere bei Reisen mit Gepäck. Die Anzeige des Bahngleises erfolgt 20 Minuten vor Abreise, der Zugang zum Gleis wird zwei Minuten vor Abfahrt geschlossen. Thalys-Kunden werden über die neuen Sicherheitsmaßnahmen per E-Mail sowie unter Thalys.com und in der Thalys Lounge am Gare du Nord informiert.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben