Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Thalys entwickelt sich prächtig

Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys beendet das Geschäftsjahr 2010 mit einem Jahresumsatz von 432 Millionen Euro. Vor allem durch die erweiterten Hochgeschwindigkeitsstrecken auf den Verbindungen von Paris nach Köln und Amsterdam hat Thalys eine Umsatzsteigerung von 13,05 Prozent erzielt. Seit Dezember 2009 profitieren Reisende auf diesen Strecken von einer Zeitersparnis von 36 und 51 Minuten.

Thalys gewinnt mehr als 6 Prozent Neukunden

Im Jahr 2010 zählt Thalys insgesamt 6,45 Millionen Reisende und damit 6,25 Prozent mehr als 2009.


Gründe für die wachsende Passagierzahl sind zum einen, dass Thalys mit dem Angebot der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecken an Attraktivität gewinnt und so weitere Kunden für den Schienenverkehr verbuchen kann. Zehn Prozent aller Neukunden seit Dezember 2009 sind vom Flugzeug auf Thalys umgestiegen. Zum anderen ist die Zahl der Geschäftsreisenden in Comfort 1 durch den allgemeinen wirtschaftlichen Aufschwung gestiegen.

Comfort 1 verbucht starken Zuwachs

Besonders das attraktive Angebot in Comfort 1 hat 2010 zur Umsatzsteigerung geführt. In der ersten Klasse konnte so eine Kundengewinnung von 9,5 Prozent erreicht werden. 1,67 Millionen Passagiere reisten 2010 in Comfort 1 und profitierten vom umfassenden Service, wie dem kostenlosen Internet an Bord, Getränken und kleinen Speisen am Sitzplatz sowie kostenfreien Zeitungen.

www.thalys.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN