Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Thai Airways investiert in Drehscheibe Südostasien Suvarnabhumi Airport Bangkok: Eröffnung im September 2005

Mit einer potentiellen Auslastung von bis zu 112 internationalen und nationalen Flügen pro Stunde, einer Fläche von 563.000 Quadratmetern und einer auf bis zu 45 Millionen Passagiere jährlich ausgelegten Kapazität wird der neue Suvarnabhumi Airport ab September zur Drehscheibe Südostasiens. Thailands National Carrier, Thai Airways International, wird in die folgenden sechs Geschäftsfelder des neuen Flughafens insgesamt rund 306 Millionen Euro investieren.

Bodenabfertigung
Rund 18 Millionen Euro (900 Millionen Baht) wendet Thai Airways für die Ausstattung der Bodenabfertigung auf. Neben dem Cargo Bereich profitieren davon auch die Fluggäste der 50 Airlines, die täglich in Bangkok landen und starten. Mehr als 47 Fluglinien werden künftig hier von Thai Airways abgewickelt.
Zu den verbesserten Services zählt auch das Beschwerde-Management System, das mit Hilfe moderner Informationstechnologie optimal auf die Bedürfnisse der Passagiere zugeschnitten wird.

Luftfracht und -post
Bis zu 12,6 Millionen Tonnen Luftfracht und –post sollen jährlich auf dem Survanabhumi Airport abgewickelt werden. In der Thai Airways Customers Free Zone werden Importeuren und Exporteuren alle Services rund um den Gütertransport angeboten.
Einzigartig in Asien ist der Bereich für die Zwischenlagerung von frischen Lebensmitteln im Thai Airways Frachtzentrum, dem sogennanten Perishable Centre.

Operations Center
Im Operations Center werden Tätigkeitsfelder wie etwa Crew Briefing sowie Flug- und Zollabfertigung unter einem Dach zusammengefasst und ein 24 Stunden Service gewährleistet. Thai Airways hat außerdem spezielle Computer Programme entwickelt wie das Operations und Aircraft Maintenance Link (OPAL) Programm, das den Ablauf in diesen Bereichen optimieren soll.

Das Operations Control Centre wird alle angesetzten Thai Airways Flüge 72 Stunden im Voraus kontrollieren und koordinieren und kann so unverzüglich bei Unregelmäßigkeiten eingreifen.
Das Crew Centre wird mit höchst effektiven Sicherheitssystemen ausgestattet, um die Leistungsfähigkeit der Piloten und der Flugbegleiter zu unterstützen.

Wartungszentrum
In das Wartungszentrum investiert Thai Airways 55 Millionen Euro (2,7 Milliarden Baht). Auf einer Fläche von 190.000 Quadratmetern können bis zu drei Boeing 747 oder drei Airbus 380 gleichzeitig gewartet werden.

Catering
Thai Airways wird den größten Anteil des Flughafen Caterings übernehmen und 40 Fluglinien mit Board Catering versorgen. Bis zu 45.000 Gerichte können dann täglich unter der Regie des Carriers produziert werden. Im Bereich „Special Catering“ bereitet Thai Airways japanische, chinesische, indische und westliche Gerichte zu. Auch Mahlzeiten für besondere Diäten und religiöse Speisen wie koscheres Essen können geordert werden.
Die technische Ausstattung des Thai Airways Catering Services erlaubt eine Produktion von bis zu 45.000 Gerichten pro Tag, die ohne zusätzlichen Personal-aufwand auf eine Menge zwischen 65.000 und 80.000 Mahlzeiten aufgestockt werden kann.

Customer Services
Die Airline wird den Bereich Customer Services für 50 weitere Carrier übernehmen. Ziel von Thai Airways International ist es, die führende Airline am Suvarnabhumi Airport zu werden und die Zufriedenheit der Kunden weiter zu steigern. Moderne Geräte wie drahtlose Handheld Computer sollen beim Boarding zum Einsatz kommen. Die Einreise- und Sicherheitsvorkehrungen, so die Planung, werden optimiert und kundenfreundlicher gestaltet. In der Royal First Class Lounge gehören Spa Einrichtungen und Thai Massagen zum Service.

„Der neue Flughafen soll zu einem der führenden Star Alliance Hubs ausgebaut werden und Thai Airways wird federführend bei diesem Projekt sein. Wir werden Thai Airways als internationalen Carrier mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Service präsentieren“, so Kanok Abhiradee, Präsident Thai Airways International.

Weitere Informationen unter www.bangkokairport.org.

Ab 1. Mai bietet Thai Airways International 17 wöchentliche Nonstop-Flüge zwischen Deutschland und Bangkok mit optimalen Anschlussflügen nach Indochina, Asien und Australien an. Das Streckennetz umfasst neben Bangkok 13 innerthailändische Ziele und 61 Destinationen in 34 Ländern auf vier Kontinenten.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben