Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Temporärer Treibstoffzuschlag für Flugreisen ab 24. August 2004

Mit der Einführung eines temporären Treibstoffzuschlags für Flugreisen reagiert Lufthansa auf die in den vergangenen Monaten auf Rekordniveau gestiegenen Preise für Rohöl und Kerosin. Ab 24. August 2004 wird für innerdeutsche und innereuropäische Flüge ein Zuschlag von zwei Euro pro Streckenabschnitt erhoben. Für die Langstreckenflüge, bei denen der Anteil der Treibstoffkosten an den Gesamtkosten des Fluges höher ist, beträgt der Zuschlag sieben Euro pro Streckenabschnitt.

Aufgrund ihrer vorausschauenden Treibstoffpolitik (Fuel Hedging) und ihrer treibstoffsparenden, modernen Flotte ist Lufthansa gegenüber Wettbewerbern in einer relativ besseren Situation. Dadurch konnte die Einführung eines Treibstoffzuschlags vergleichsweise lange Zeit vermieden und der Zuschlag geringer als bei den Wettbewerbern gehalten werden. Dennoch belasten die über Monate anhaltenden Höchstpreise für Rohöl und Kerosin die Aufwandsseite der Fluggesellschaft und fordern eine Reaktion.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN