Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Tempelhof schließt, Schönefeld heißt nicht mehr Schönefeld

Die Berlin Brandenburg Flughafen Holding GmbH will sich vom
Flughafen Tempelhof lösen. Das sagte Dieter Johannsen-Roth, Sprecher
der Geschäftsführung, auf der ITB Berlin 2004. Mitte des Jahres soll
der Flughafen geschlossen werden. Tegels Angebot soll aber gehalten,
„wenn nicht leicht verbessert werden“. So wolle man dort etwa 500
neue Parkplätze einrichten. Für Schönefeld soll das
Planfeststellungsverfahren Mitte 2004 stehen. Der nördliche Teil des
Flughafens wird modular ausgebaut, so dass neun Millionen Passagiere
durchgeschleust werden können. „In 2010 wird Berlin den drittgrößten
Flughafen Deutschlands haben“, so Johannsen-Roth. Mit 360.000 Starts
und Landungen „etwas weniger als der Flughafen Frankfurt am Main“.
Und Schönefeld wird der Flughafen auch nicht mehr heißen – wegen dem
nur in Deutschland und Dänemark gebräuchlichen „ö“.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN