Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Tarife nach oben, Kerosinzuschlag nach unten

Für Nettotickets, die ab 22. Juni ausgestellt werden, erhöht die Lufthansa die Preise um 10,00 bis 150,00 Euro. Das wird Geschäftsreisende und Firmenkunden „besonders freuen“. Die Erhöhung hat übrigens nichts mit der drohenden Luftverkehrsabgabe zu tun.

Eine entsprechende Information mit dem Titel „Lufthansa passt Tariflevel an“ ist am Dienstag, 15. Juni 2010 an die „sehr geehrten“ Reisebüropartner herausgegangen.

Demnach werden alle innerdeutschen Tarife um zehn Euro angehoben, Europaflüge werden je nach Klasse um 10,00 bis 20,00 Euro teurer. Auf der Langstrecke liegen die Aufschläge bei 30,00 Euro in der Economy, 100,00 Euro in der Business und 150,00 Euro in der First Class. Der Einstiegspreis von 89,00 Euro zuzüglich Serviceentgelt im Domestic- und Europaverkehr bleibt aber erhalten.

Gleichzeitig senkt der Kranichcarrier die Treibstoffzuschläge. Ebenfalls für Ticketausstellungen ab 22. Juni sinkt die YQ inklusive Sicherheitsgebühr für Europa von 32,00 auf 29,00 Euro pro Segment, für den Nahen Osten und Ostafrika von 90,00 auf 85,00 Euro, für Nordamerika und Indien von 95,00 auf 90,00 Euro und für Südamerika, Asien und die übrigen Ziele von 105,00 auf 100,00 Euro.

Lufthansa begründet diese erfreuliche Preiskorrektur nach unten mit gesunkenen Kerosinpreisen. Star-Alliance-Partner ANA hingegen hat vor wenigen Tagen erst den Kerosinzuschlag erhöht. Begründung des Star-Partners: Die Kerosinpreise hätten angezogen.

Quelle: dmm.travel





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN