Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Target2 Forderungen steigen auf mehr als 800 Mrd. Euro

Die wirtschaftlichen Ungleichgewichte in der Eurozone prägen neue Höchststände bei den Target2 Salden aus, kann man auf Querschuesse.de nachlesen. Die Deutsche Bundesbank meldet mit den Februarzahlen 2017 erstmals den Sprung über die Marke von 800 Mrd. Euro. Der Anstieg an Target2 Forderungen zum Vormonat beträgt mehr als 18 Mrd. Euro auf rund 814 Mrd. Euro. Zum Vorjahr beträgt das Plus fast 210 Mrd. Euro.

Neben Deutschland haben z.B. die Niederlande, Luxemburg und Finnland positive Target2 Salden. Wo ein Schuldner, da auch ein Gläubiger. Das sind in erster Linie Griechenland mit mehr als 70 Mrd. Euro Target2 Verbindlichkeiten, Portugal mit ebenfalls mehr als 70 Mrd. Euro und als Schwergewichte Italien und Spanien mit jeweils mehr als 350 Mrd. Euro an Target2 Verbindlichkeiten.
Frankreich hat mit etwas mehr als 12 Mrd. Euro relativ moderate Target2 Verbindlichkeiten.

Mehr dazu auf www.querschuesse.de und auf www.bundesbank.de.
Trans-European Automated Real-time Gross Settlement Express Transfer System (Target2) auf Wikipedia erklärt





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben