Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Tägliche Verbindung zwischen Tokio und Mumbai

ANA geht verstärkt auf die Klientel der Geschäftsreisenden zu und baut die erfolgreiche Business-Jet-Verbindung zwischen Tokio und Mumbai weiter aus. Ab 12. April 2008 fliegt das japanische Mitglied in der Star Alliance die indische Handelsmetropole täglich an.

Mit der Entscheidung, die Zahl der Verbindungen zwischen Tokio und Mumbai aufzustocken, reagiert ANA auf die hohe Nachfrage auf dieser Strecke und kommt besonders Business-Reisenden entgegen, die die Route zwischen den beiden globalen Wirtschaftszentren bereits intensiv nutzen. Zusätzlich zur bisher eingesetzten Boeing 737 wird die Strecke ab dem 12. April mit einer weiteren, speziell umgerüsteten Maschine bedient: Das Flugzeug, das bisher ausschließlich auf der Strecke zwischen Nagoya und Guangzhou im Einsatz war, verfügt über Zusatztanks, um die 6.700 Kilometer von Tokio nach Mumbai ohne Zwischenstopp zurückzulegen.

Bisher war ANA sechsmal pro Woche in die indische Metropole geflogen. Der speziell für diese Strecke entwickelte Business-Jet, eine Boeing 737-700ER, ist mit 36 Sitzplätzen ausgestattet und bietet damit ausschließlich Plätze in der Business Class. Das zweite, neu auf dieser Strecke eingesetzte Flugzeug ist in gemischter Konfiguration ausgerüstet und bietet neben 24 Business- auch 20 Economy-Sitzplätze. Die Economy-Sitze allerdings sind komfortabler und geräumiger als in der herkömmlichen interkontinentalen Economy.
„Geschäftsleute brauchen in erster Linie Flexibilität“, so Shuichi Fujimura, Leiter der Streckenplanung bei ANA, „und die haben wir mit dem Ausbau unseres Business-Jet-Angebots nun erweitert. Zudem besitzen sie nun auf ausgewählten Flügen auch eine Preisalternative.“



ANA ist die japanische Fluggesellschaft und einer der drei größten Carrier im weltum­spannenden Netz der Star Alliance. Im Jahr 2007 wurde die Airline vom weltweit führenden Monatsmagazin der Airlinebranche, Air Transport World, zur „Fluggesellschaft des Jahres 2007“ gekürt. ANA ist außerdem weltweit Erstkunde bei Boeing für die neue Flugzeuggeneration B787 „Dreamliner“. In Europa verbindet ANA täglich die Städte Frankfurt, Paris und London im Direktflug mit Tokio und von dort aus mit zahlreichen weiteren Zielen innerhalb von Japan und ganz Asien. Darüber hinaus bietet ANA Codeshare-Flüge von Frankfurt und München mit der Lufthansa nach Tokio, Osaka und Nagoya an. Für alle ANA-Flüge sind in Zusammenarbeit mit Lufthansa ab allen Flughäfen in Deutschland und von vielen Airports in Europa Zubringerflüge buchbar. An Bord verfügt ANA über ein mehrfach ausgezeichnetes Vier-Klassen-Konzept: So bietet die Airline zum Beispiel in ihrer Business-Class „New Style, CLUB ANA“ einen Komfort-Liegesitz mit einer Sitzplatzbreite von 65 und einem Sitzabstand von 165 Zentimetern. ANA bietet auf der Strecke Frankfurt–Tokio neben einer First-, einer Business- und einer Economy-Class auch eine komfortable Premium Economy Class an. Auf allen Flügen der ANA können Teilnehmer eines der Vielfliegerprogramme der Star Alliance (in Deutschland, Schweiz und Österreich: Miles & More) volle Status- und Prämienmeilen sammeln.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben