Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Superbenzin schon wieder über 1,40 Euro

Ganz Deutschland stöhnt derzeit unter den hohen Kraftstoffpreisen. Allen voran die Autofahrer in Kiel: Mit durchschnittlich 1,406 Euro für den Liter Superbenzin und 1,184 Euro für den Liter Diesel zahlen sie bundesweit Höchstpreise. Deutlich günstiger ist der Sprit in Magdeburg: Mit 1,361 Euro für Super und 1,131 Euro für Diesel tanken die Autofahrer dort am billigsten. Dies zeigt die aktuelle ADAC-Untersuchung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten.

Als zweitgünstigste Stadt ermittelte der ADAC Bremen. Hier wird der Liter Super für durchschnittlich 1,366 Euro, der Liter Diesel für 1,137 Euro angeboten. Tabellenvorletzter bei beiden Kraftstoffarten ist Hannover (Super 1,402 Euro, Diesel 1,182). Somit ergibt sich zwischen der billigsten und der teuersten Stadt ein Preisunterschied von 4,5 Cent bei Super und 5,3 Cent bei Diesel. Das macht bei einer Tankfüllung von 50 Litern immerhin rund 2,50 Euro aus.

Das nach Ansicht des Automobilclubs zu hohe Preisniveau beim Kraftstoff verlangt vom Autofahrer nach wie vor Disziplin: einmal bei der Fahrweise, vor allem aber bei der Auswahl der Tankstelle. Wer konsequent billig tankt, wird den Wettbewerb zumindest auf lokaler Ebene positiv beeinflussen. Weitere Hilfe liefert der ADAC im Internet: Unter www.adac.de/tanken lassen sich konkrete Preisinformationen in Sekundenschnelle aufrufen.

Der ADAC im Internet: www.adac.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben