Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Steigende Fluggastzahlen in 2003

Shuttle-Verkehre nach Rom und London beflügeln Wachstum

Nach zwei Jahren mit zurückgehenden Verkehrszahlen (2001/2002) sind die Fluggastzahlen am Flughafen Münster/Osnabrück im vergangenen Jahr wieder angestiegen.

Das abgelaufene Jahr 2003 hat mit sehr starken Wachstumsraten von 38 Prozent im Monat Januar und 27 Prozent im Monat Februar begonnen. Ab März machten sich dann jedoch die Folgen des Irak-Krieges und später der Lungenkrankheit SARS wie überall im Luftverkehr stark bemerkbar, so dass die Fluggastzahlen gerade in den aufkommensstärksten Sommermonaten nochmals zurückgingen. Durch einen kräftigen Anstieg der Nachfrage ab dem Herbst konnten die Passagierzahlen über das ganze Jahr gesehen um einen Wert von 2,3 Prozent wachsen. Insgesamt wurden im Jahr 2003 1.521.342 Fluggäste abgefertigt. Damit konnten 34.705 Passagiere mehr gezählt werden als im Vorjahr.

Der Linienflugverkehr konnte in 2003 mit einem Wachstum von 21 Prozent auf 553.487 Fluggäste besonders stark steigen. Motor des Wachstums in diesem Bereich waren im vergangenen Jahr die günstigen City-Shuttle-Flüge nach Rom und London. Im Ferienflugverkehr musste im allgemeinen deutschlandweiten Trend, bedingt durch die Folgen des Irak-Krieges, auch der FMO einen Rückgang von 6,6 Prozent auf 934.701 Fluggäste verzeichnen.

Bei steigenden Fluggastzahlen nahm die Anzahl der Flugbewegungen im vergangenen Jahr leicht um 1,6 Prozent ab. Die Gründe hierfür liegen in einer verbesserten Auslastung der Flugzeuge und dem weiter gestiegenen Anteil an größerem Fluggerät. Insbesondere der Home-Carrier city-air setzt jetzt größere Fluggeräte ein, was zu einer Reduzierung der Flugbewegungen führte.

Neben den steigenden Fluggastzahlen war das Jahr 2003 auch aus strategischer Sicht für den Flughafen ein äußerst erfolgreiches Jahr. Der Flugplan konnte weiter verbessert werden, so dass mittlerweile im Linienverkehr 15 Ziele und im Touristikverkehr 33 Ziele angeboten werden. Darüber hinaus konnte mit der Inbetriebnahme des Wartungshangars für die Air Berlin eine noch engere Bindung der erfolgreichen, zweitgrößten deutschen Airline an den Flughafen Münster/Osnabrück erreicht werden. Auch die Zusammenarbeit mit dem Homecarrier city-air wurde weiter ausgebaut. Die westfälische Airline bietet mittlerweile neun Ziele ab Münster/Osnabrück an und hat im Jahr 2003 bereits teilweise eine Umstellung auf größeres Fluggerät vorgenommen.

Von der wirtschaftlichen Seite her wird der Flughafen auch im abgeschlossenen Jahr 2003 ein ausgeglichenes Bilanzergebnis erreichen. Somit kommt es im sechsten Jahr in Folge zu keinerlei finanziellen Belastungen für die Flughafengesellschafter. Trotz starker Belastungen durch die Flughafenausbauten der letzten Jahre konnte dieses Ergebnis durch die konsequente Fortführung der Einsparprojekte erreicht werden. Die genauen Ergebnisse zum wirtschaftlichen Jahresabschluss werden wie üblich Mitte des Jahres nach Testat durch den Wirtschaftsprüfer und Beschluss der Gremien bekannt gegeben.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN