Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Startbahn wird saniert

Der New York John F. Kennedy International Airport ist nicht gerade das Paradebeispiel für pünktliche Abflüge und das könnte sich in den nächsten vier Monaten noch weiter verschlechtern. Ab heute wird die verkehrsreichste Start- und Landebahn am Flughafen für mindestens vier Monate gesperrt. Grund sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen.


Nach der Sanierung sollen die schätzungsweise 10500 Stunden Wartezeit auf den Abflug deutlich reduziert werden. Bis dahin ist mit erheblichen Behinderungen zu rechnen.



Fluggesellschaften reagieren

Die Fluggesellschaften wollen auf die Baumaßnahmen reagieren. So hat z.B. JetBlue zugesagt, die Anzahl der Flüge um rund 10% zu reduzieren.

American Airlines hofft, dass die Auswirkungen für die Kunden minimal sein werden.



Da dürfte aber eher Wunsch Vater des Gedankens sein. Gerade bei schlechten Wetterbedingungen dürfte die Standzeit vor dem Start bei einer Stunde und mehr liegen.

„Ich glaube nicht, dass die Auswirkungen minimal sein werden, ich glaube, die Auswirkungen werden seht deutlich spürbar sein“ meint der National Air Traffic Controllers Association President Stephen Abraham vom Flughafen.


Einziger Trost ist hoffentlich ein reibungsloser Ablauf der Sanierung und langfristig ein pünktlicher Abflug.

pax.travel





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben