Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Speziell für Delta kreierte Cocktails werden zu Jahresbeginn 2007 an Bord eingeführt

Cocktail-Genuss vom Feinsten hoch über den Wolken

Delta Air Lines kooperiert mit dem Nightlife-Entrepreneur Rande Gerber bei der Entwicklung eines exklusiven Cocktail-Angebotes für die US-Fluggesellschaft. Delta wird die neuen Cocktails der After Midnight Company, die Rande Gerber und seinem Bruder Scott gehört, zu Jahresbeginn 2007 an Bord einführen.

„Die Partnerschaft mit Rande Gerber, einem erfolgreichen Unternehmer und Entwickler einflussreicher Lifestyle-Marken, zeigt unsere fortwährenden Bemühungen, ein anspruchs-volles Reiseerlebnis für unsere Passagiere zu schaffen“, betont Joan Vincenz, Managing Director of Product Marketing von Delta. „Delta und die Gebrüder Gerber teilen eine ähn-liche, innovative Philosophie, was eine unvergessliche Reiseerfahrung ausmacht. Wir freuen uns sehr darauf, unseren Kunden eine weitere Neuerung an Bord anbieten zu können.

Rande Gerber wird exklusiv für Delta in jedem Quartal eine Cocktail-Linie entwerfen, die Kunden sowohl an Bord als auch am Boden – in den Crown Room Clubs® und den BusinessElite® Lounges der Airline – genießen können. „Delta hat ein unvergleichliches Flugerlebnis geschaffen, das sie von ihren Mitbewerbern unterscheidet, und wir sind stolz darauf, es mit unserem Cocktail-Programm noch einzigartiger machen zu können“, bekräftigt Rande Gerber.

Die neuen Delta-Cocktails werden kostenfrei für alle Passagiere von Delta verfügbar sein, die in der internationalen BusinessElite Klasse und der inneramerikanischen First Class reisen oder sich in den Crown Room Clubs und BusinessElite Lounges von Delta aufhalten. Internationale Fluggäste in der Economy Klasse erhalten zum Hauptgang einen kostenlosen Delta-Cocktail, Bier oder Wein. Zudem können Passagiere in der Economy Klasse auf internationalen und inneramerikanischen Flügen einen Cocktail von Delta für fünf US-Dollar erwerben.

Die Produkterweiterung ist eine der zahlreichen Änderungen, die Delta im Bordprogramm durchführt. Im September hatte Delta das erste Flugzeug vorgestellt, das in einer Zwei-Klassen-Konfiguration auf inneramerikanischen Transkontinental-Strecken mit kompletter Lederausstattung eingesetzt wird. Auf den neu gestalteten Fluggeräten kann jeder Passagier an seinem Sitz das innovative digitale On-demand Unterhaltungssystem von Delta mit Filmen, Live-Fernsehen, einer großen Musikauswahl und Spielen nutzen. Der neue Standard von Delta auf inneramerikanischen Transkontinental-Strecken wird ab diesem Monat für alle Fluggäste auf ausgewählten Delta-Flügen über vier Stunden (oder mehr als 1.750 Meilen) angeboten, darunter Verbindungen vom Flughafen Atlanta Hartsfield-Jackson International und dem John F. Kennedy International Airport zu Städten wie Las Vegas, Los Angeles, Salt Lake City, San Francisco und Seattle.

In diesem Jahr hat Delta auch mit der Modernisierung ihrer internationalen BusinessElite Klasse begonnen und ein ähnliches, industrieweit führendes Unterhaltungssystem auf der momentanen internationalen Flotte von 75 Fluggeräten eingeführt. Zu Jahresbeginn 2008 wird Delta als erste US-Fluggesellschaft in der internationalen Business Klasse richtige Lie-Flat Seats auf Ultra Longhaul Flügen anbieten.

Delta





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben