Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Slowenien plant Kurzzeitvignette

Erheblichen Ärger hatte sich die slowenische Regierung mit der Einführung ihrer 35-Euro-teuren Halbjahresvignette eingehandelt: Der Verbund Europäischer Automobilclubs (EAC) hatte gemeinsam mit dem Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) gegen die Politik Sloweniens bei der EU-Kommission in Brüssel protestiert. Fazit: Die Slowenen mussten einlenken und versprechen, zum Reisejahr 2009 auch eine wesentlich billigere Kurzzeitvignette anzubieten.

Der KS begrüßte diese Entwicklung und warnte zugleich andere Länder vor dem „Abzocken“ der Autofahrer. Er betonte, wer für das einmalige Durchfahren seines Landes eine Jahres- oder auch nur eine Halbjahresgebühr verlangt, handelt gegen europäische Prinzipien, behindert den Reiseverkehr in Europa und benachteiligt vor allem Tagesausflügler, Urlaubs- und Geschäftsreisende in unangemessener Weise. Die Europäische Union verfüge über einige Möglichkeiten, derartige Raubritter-Methoden zu unterbinden. Dazu sei es aber notwendig, gegen solche Missstände unverzüglich zu protestieren.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN