Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Sixt Leasing unterstützt Unternehmen, ihre CO2-Bilanz zu verbessern und die Fuhrparkkosten zu senken

Die Sixt Leasing AG bietet Unternehmen ein neues Instrument, um die CO2-Bilanz des Fuhrparks zu verbessern und dadurch die Kosten zu reduzieren: das erweiterte Bonus-/Malussystem innerhalb des Flottensteuerungsprogramms „LeasingCenter“. Damit können Unternehmen den Schadstoffausstoß und den Spritverbrauch ihrer Fahrzeugflotte deutlich reduzieren und so die Fuhrparkkosten senken.



Mit dem „LeasingCenter“, einem internetbasierten Fuhrparksteuerungsprogramm von Sixt Leasing, können dienstwagenberechtigte Mitarbeiter ihr jeweiliges Wunschfahrzeug auf Basis der firmenweiten Dienstwagenregelungen (Car Policy) online konfigurieren und bestellen. Das in das „LeasingCenter“ integrierte Bonus-/Malus-System ermöglicht es den Unternehmen, ihre Mitarbeiter gezielt zur Nutzung schadstoff- und verbrauchsarmer Fahrzeuge zu motivieren. Dabei wird die Höhe des Firmenzuschusses zur Leasingrate an die Schadstoffemissionen gekoppelt: Je niedriger der CO2-Ausstoß des vom Mitarbeiter gewählten Fahrzeugs ist, desto höher fällt der Zuschuss aus.

Mit dem erweiterten Bonus-/Malus-System kann der Mitarbeiter bei der Auswahl des gewünschten Fahrzeugs erstmals den Grad der Schadstoffreduktion und damit die Höhe des Firmenzuschusses zur Leasingrate aus mehreren Kategorien auswählen. Durch das erweiterte System gestaltet sich der Auswahlprozess für den Mitarbeiter noch einfacher und transparenter.



Die bisherigen Erfahrungen von Sixt Leasing mit dem Bonus-/Malus-System belegen, dass die Anreize zur Bestellung von CO2-reduzierten und verbrauchsarmen Fahrzeugen die Fuhrparkkosten wirksam senken. So konnte ein Unternehmen aus der internationalen Pharmaindustrie mit einer Flotte von rund 1.600 Fahrzeugen die Treibstoffkosten nach Einführung des Bonus-/Malus-Systems um über eine Million Euro jährlich reduzieren.

Darüber hinaus bietet Sixt Leasing den Fuhrparkmanagern mit dem Online-Reportingsystem „FleetControl“ die Möglichkeit, die CO2-Bilanz der gesamten Firmenflotte, aber auch jedes einzelnen Fahrzeugs transparent auszuweisen. Dabei wird auf Basis des Kilometerstandes der bisherige CO2-Ausstoß eines Wagens errechnet. Zudem lässt sich der gesamte Kohlendioxidausstoß eines Fahrzeugs bis zum Ende Vertragslaufzeit prognostizieren.

www.sixt.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN