Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Sicherheitsrisiken für mobile Endgeräte auf neuem Rekord-Niveau

Juniper Networks (NYSE: JNPR) gibt heute die Ergebnisse einer weltweiten Studie zur Bedrohung von mobilen Endgeräten bekannt. Geschäftlich genutzte mobile Endgeräte sind einem neuen Rekordhoch an Bedrohungen ausgesetzt – dies belegen unter anderem der Anstieg von Malware auf Android um 400 Prozent sowie stark gestiegene Angriffe auf WiFi-Netzwerke. Basierend auf detaillierten Untersuchungen der vor kurzem stattgefundenen Malware-Attacken beschreibt die Studie neue Bedrohungsbereiche in einer sich stark veränderten mobilen Landschaft.

Die wichtigsten Ergebnisse:

App-Store: Die größte Verbreitungsquelle für mobile Malware sind Downloads von Applikationen. Die meisten Smartphone-Nutzer verwenden keine Antivirenlösung zum Malware-Scan.

Wi-Fi: Mobile Endgeräte sind besonders anfällig für Wi-Fi-Attacken. Dies schließt auch Anwendungen ein, die es den Hackern ermöglichen, sich einfach in die Email- und Social-Networking-Applikationen der Nutzer einzuwählen.

SMS: 17 Prozent aller gemeldeten Infektionen erfolgen durch SMS- Trojaner, die SMS an teure Rufnummern schicken. Verlust oder Diebstahl des Gerätes: Junipers Kunden berichten, dass jedes zwanzigste Gerät verloren oder gestohlen wird. Dies verdeutlicht den Bedarf an Anwendungen, die das Gerät orten, sperren oder die gespeicherten Daten löschen können.

Android: Die Zahl der Malware-Attacken auf Android ist seit Sommer 2010 um 400 Prozent gestiegen.

Der „Malicious Mobile Threats Report 2010/2011“ kann unter folgendem Link eingesehen werden:

www.juniper.net/us/en/dm/interop/go/





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN