Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Sicherheitslandung in Hyderadab

Am frühen Sonntagmorgen musste eine A380 der Fluggesellschaft Emirates nach einem nicht näher beschriebenen Defekt außerplanmäßig in Hyderabad (Indien) landen. Die zuerst angefragte Landung in Chennai wurde aufgrund der kurzen Landebahn verweigert. Flug EK 385 mit 410 Menschen an Bord war auf dem Weg von Bangkok nach Dubai. Die Maschine landete sicher auf dem Rajiv Gandhi International Airport. Zu Schaden kam bei der Sicherheitslandung niemand. Die Passagiere wurden in Hotels untergebracht. Ein Teil ist auf den nächsten regulären Flug umgebucht. Der andere Teil wird mit einem Ersatzflugzeug die Reise fortsetzen.

Es ist der erste nennenswerte Zwischenfall einer A380 von Emirates.
Die Airline bedient zurzeit mit dem A380 15 Ziele weltweit. Ab dem 25. November 2011 nimmt Emirates mit dem A380 die Strecke Dubai – München auf. Am 01. Dezember 2011 folgt die Strecke Dubai – Rom.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben