Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Sicherheit steht bei Star Alliance Mitglied an erster Stelle

Erster Universitätsabschluss in Japan inklusive Pilotenausbildung

Sicherheit und Innovation stehen bei ANA, einer der führenden asiatischen Fluggesellschaften und eines der größten Mitglieder der Star Alliance, an erster Stelle: Gemeinsam mit der Tokai Universität in der Nähe von Tokio startet ANA den ersten Studiengang in Japan, der die Fächer Luftfahrttechnik und Raumfahrttechnik mit einer Pilotenausbildung verbindet. Absolventen des Studiengangs, der erstmals im April 2006 angeboten wird, erhalten nach einem vierjährigen Studium sowohl Fluglizenz als auch den Bachelor Abschluss.

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der Tokai Universität eine innovative Lösung für den bevorstehenden Piloten-Engpass gefunden zu haben“, sagte Mineo Yamamoto, President und CEO der Fluggesellschaft. „Mit dieser Zusammenarbeit investieren wir in die jungen Menschen unseres Landes und sichern uns eine weitere Quelle für die Pilotenausbildung bei ANA“, erläutert Mineo Yamamoto weiter.

Die Zusammenarbeit der beiden Partner basiert auf mehreren Säulen. Die asiatische Fluggesellschaft gestaltet Teile der Pilotenausbildung: Mitarbeiter der Airline geben Seminare im Rahmen des neuen Studiengangs an der Universität. Darüber hinaus vergibt ANA Stipendien an Studierende mit der Maßgabe, dass die Absolventen nach Abschluss des Studiums bei der asiatischen Fluggesellschaft ihre erste Stelle antreten.

Die Ausbildung der Piloten ist ein wichtiger Faktor bei der Sicherheit einer Fluggesellschaft. ANA ist im diesjährigen JACDEC-Safety-Ranking (Jet Airliner Crash Data Evaluation Centre) zu einer der sichersten Airlines der Welt nominiert worden. ANA gehört zu den vier sichersten Fluglinien unter den 50 größten Airlines weltweit. Bei dem Safety-Ranking wurde die Beförderungsleistung der 50 größten Fluglinien der Welt zu der Anzahl der Zwischenfälle in den letzten Jahrzehnten ins Verhältnis gesetzt und somit die Zeitspanne berücksichtigt, in der die Fluglinie ohne besondere Vorkommnisse geflogen ist.

Höchste Komfort- und Serviceleistungen am Boden und an Bord zeichnen ANA neben allergrößten Sicherheitsstandards ebenfalls aus. Dies zeigt sich auch bei der von ANA betriebenen Flotte, die fast ausschließlich von Boeing stammt: Das Durchschnittsalter der rund 150 Maschinen liegt mit unter sieben Jahren deutlich unter den branchenüblichen Gegebenheiten. Die regelmäßigen Wartungen durch eigene Wartungsfirmen gehören ebenso zum Sicherheitskatalog von ANA.



Die kontinuierliche Modernisierung der Flotte ist ein wesentlicher Teil der Unternehmensphilosophie von ANA. Das hochmoderne Fluggerät macht ANA in Bezug auf Komfort und Sicherheit zu einer der leistungsstärksten Airlines der Welt. Auch für die nächsten Jahre rüstet sich ANA schon heute durch eine vorausschauende Flottenpolitik. ANA hat im April 2004 den größten Luftfahrtauftrag in der Geschichte von Boeing platziert und 50 Maschinen des Typs 787 „Dreamliner“ geordert, die mit europäischen Rolls-Royce Turbinen ausgestattet werden.

ANA ist Partner des weltumspannenden Netzes der Star Alliance und fliegt von Frankfurt aus im Codeshare mit der Lufthansa täglich nonstop nach Japan. Dabei ist ANA die einzige Fluggesellschaft, die auf der Strecke zwischen Frankfurt und Tokio in der Business-Class einen Liegesitz mit einem Sitzabstand von 165 Zentimetern und einer Sitzplatzbreite von 65 Zentimetern anbietet. Darüber hinaus ist ANA derzeit die einzige Fluggesellschaft, die auf der Strecke Frankfurt – Tokio ein Vier-Klassen-Konzept anbietet. Passagiere können zwischen der First Class, der Business Class „New Style CLUB ANA“, der Premium Economy Class und der Economy Class wählen. ANA-Fluggäste können dabei grundsätzlich auf allen Flügen Status- und Prämienmeilen innerhalb der Star-Alliance-Vielfliegerprogramme sammeln. Derzeit bedient die japanische Airline 22 Ziele in Asien, Europa und Nordamerika.

www.allnipponairways.de






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben