Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Seit Anfang des Jahres durchschnittlich 600 Neukunden pro Monat

Rund 57.000 Kunden nutzen das günstige Mobilitätsangebot der Bahn.

DB Carsharing, das intelligente Automietsystem der Bahn, wird immer beliebter und verzeichnet einen deutlichen Kundenzuwachs. Im Zeitraum Januar bis Oktober 2005 haben sich rund 6.000 Neukunden bei DB Carsharing registrieren lassen. Damit ist die Kundenzahl bei DB Carsharing unter Einbeziehung der regionalen Vertragspartner, deren Kundenbetreuung durch DB Carsharing erfolgt, auf 57.000 angewachsen.

DB Carsharing untermauert mit seinem innovativen Automietsystem seine führende Position in Deutschland in diesem Marktsegment und leistet einen spürbaren Beitrag zur Entlastung der Umwelt und der Straßen, besonders in den Ballungszentren. Das Angebot Autos, über das Internet der Bahn stunden-, tage- oder auch wochenweise günstig zu mieten, entspricht einem zunehmenden Mobilitätstrend: „Sicherlich haben auch die aktuellen hohen Spritpreise Einfluss auf das Kundenverhalten, ausschlaggebend ist aber auch, dass man bei uns unkompliziert ein Auto rund um die Uhr für sein persönliches Zeitfenster mieten kann“, so Rolf Lübke, Geschäftsführer der Bahntochter DB Rent.

Das Angebot von DB Carsharing richtet sich nicht nur an Bahnkunden, sondern vor allem auch an jene Kunden, die keinen eigenen Pkw benötigen, aber dennoch für Transporte, Einkaufsfahrten oder Kurzurlaube auf ein Auto zurückgreifen möchten. DB-Carsharing-Kunde zu werden, ist denkbar einfach und unbürokratisch. „Bei uns müssen keine monatlichen Beiträge gezahlt werden. Auch muss bei uns niemand Mitglied in einem Verein werden, wie das bei örtlichen Carsharing-Organisationen teilweise noch der Fall ist. Bei uns genügen der Führerschein und eine Bankeinzugsermächtigung, um loszufahren“, erläutert Lübke. Kunden können sich direkt vor Ort in den jeweiligen DB-Carsharing-Stationen, in DB Reisezentren oder über das Internet unter www.dbcarsharing.de registrieren lassen und erhalten ihre persönliche Kundenkarte. Mit diesem elektronischen Zugangsschlüssel lassen sich bei entsprechender Buchung in mehr als 80 Städten rund 1.800 DB-Carsharing-Autos starten. Die Stellplätze für die Autos befinden sich zentral direkt an den Bahnhöfen.
Sie sind damit gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen oder ermöglichen den Bahnkunden ein bequemes Umsteigen vom Zug in den Pkw. Die DB-Carsharing-Autos stehen auf einem reservierten und entsprechend ausgeschilderten Parkplatz. Das macht das Abholen und die Rückgabe der Autos unkompliziert.



Bahnkunden und Fahrgäste des öffentlichen Personennahverkehrs mit einem Jahresabonnement profitieren zusätzlich beim Mieten eines DB-Carsharing-Autos. Sie zahlen bei der Registrierung einmalig 69 Euro, während für die übrigen Kunden einmalig 99 Euro für die Anmeldung und den elektronischen Zugangsschlüssel anfallen. Besonders interessant ist DB Carsharing für die Inhaber der Mobility BahnCard 100, denn diese Kunden können sich kostenlos registrieren lassen und erhalten zudem ein Startguthaben von 20 Euro. Die Mietpreise zuzüglich Kraftstoff betragen für Fahrzeuge der Miniklasse (Opel Corsa, Smart forfour, etc.) pro Stunde 4 Euro, pro Tag 40 Euro und pro Woche 200 Euro. Für die Mittelklasse (VW Golf, Opel Astra, etc.) 5 Euro pro Stunde, 50 Euro pro Tag und 250 Euro pro Woche. In der Komfortklasse (VW Passat, Ford Mondeo, etc.) 6 Euro pro Stunde, 60 Euro pro Tag und 300 Euro pro Woche. In der Extraklasse (Audi A4, A6, Ford Transit, etc.) 8 Euro pro Stunde, 80 Euro pro Tag und 400 Euro pro Woche. Pro Tag sind 250 Freikilometer enthalten, Mehrkilometer werden mit einheitlich 10 Cent berechnet.

DB Carsharing wurde 2004 im Produktbereich Carsharing Testsieger der Stiftung Warentest. Für Unternehmen hält DB Rent mit DB Business Carsharing besondere Angebote bereit. Weitere Informationen im Internet unter www.dbcarsharing.de oder telefonisch: 0180 1 28 28 28.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben