Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Schwerer Anschlag auf Marriott Hotel

Auf das Islamabad Marriott Hotel in der Aga Khan Road nicht weit vom Rawal Lake, der Innenstadt und dem Sitz des Präsidenten ist heute ein Bombenanschlag verübt worden. Das Hotel wurde stark beschädigt. Nach letzten Meldungen sollen bis zu 60 Menschen bei diesem Anschlag ihr Leben verloren haben.
Über 100 Menschen sind zum Teil schwer verletzt.

Update Sonntag 10 Uhr



Sieben verletzte Deutsche bei Anschlag in Pakistan

Bei dem Bombenanschlag auf das Marriotth Hotel in
der pakistanischen Hauptstadt Islamabad sind auch sieben Deutsche
verletzt worden. Eines der deutschen Opfer sei nach vorläufigen
Erkenntnissen schwerer verletzt, sagte eine Sprecherin des
Auswärtigen Amtes am Sonntag in Berlin. Berichte über ein angebliches
deutsches Todesopfer konnte die Sprecherin derweil nicht bestätigen:
„Wir gehen den Hinweisen nach“, sagte sie.

Medienberichten zufolge sind bei dem Selbstmordanschlag vom
Samstag mindestens 60 Menschen ums Leben gekommen.

ddp/nad



Für Informationen zu Gästen des Marriott Hotel Islamabad wählen sie:
+1-866-211-4610 oder +1-402-390-3265





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN