Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Schnelligkeit ist Top-Kriterium

Deutschlands Geschäftsreisende haben klare Prioritäten: 58 Prozent achten bei der Buchung meist auf die schnellste Verbindung, 31 Prozent tun dies sogar immer. Zeit ist damit das wichtigste Kriterium – noch vor hoher Produktivität, persönlichen Präferenzen und Komfort. Erst an fünfter Stelle folgt der Preis: Für nur 14 Prozent ist er immer ausschlaggebend, für 39 Prozent bei den meisten Buchungen. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage „Chefsache Business Travel 2013“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV). Experten empfehlen, sich bei der Reiseplanung nicht zu sehr auf ein Kriterium zu fokussieren, sondern ein Gleichgewicht herzustellen.

Dass Zeit das wichtigste Kriterium bei der Buchung von Geschäftsreisen ist, darin sind sich die Befragten weitestgehend einig: 91 Prozent der Geschäftsführer und Vorstände und 87 Prozent der übrigen Führungs- und Fachkräfte achten immer oder meistens auf die Schnelligkeit der Verbindung. Was die Wichtigkeit der übrigen Kriterien anbelangt, gehen die Meinungen stärker auseinander. So achten etwa nur 45 Prozent der Unternehmensleiter immer oder meistens auf die Kosten. Bei den übrigen Befragten sind es 60 Prozent.


Für Stefan Vorndran, Vorsitzender des Ausschusses Business Travel beim DRV, ist das Ergebnis nachvollziehbar: „Was nutzt eine vordergründig kostengünstige Reise, wenn dabei ein ganzer Arbeitstag eines hochbezahlten Mitarbeiters investiert werden muss, der durch langsame Verbindungen, fehlende Anschlüsse oder schlecht erreichbare Unterkünfte Zeit verliert? Das frustriert nicht nur den Reisenden, sondern lässt auch die versteckten Kosten steigen. Die richtige Balance zwischen den Faktoren Kosten und Zeit zu finden, gelingt einem Experten, der einen vollständigen Überblick über das Geschäftsreiseangebot hat, deutlich leichter und effizienter.“

Geschäftsreisebüros können für Unternehmen Transparenz bei der Reiseplanung schaffen, indem sie beispielsweise auch indirekte Kosten ermitteln. So können Unternehmen abwägen, ob die Gesamtkosten in einem guten Verhältnis zu den übrigen Kriterien wie Zeit und Produktivität stehen. Mit ihrer Expertise unterstützen Geschäftsreisebüros die Unternehmen auch bei der Ausgestaltung einer Reiserichtlinie. Darin können sie beispielsweise differenzieren, bei welchen Mitarbeitergruppen oder Anlässen der Zeitfaktor entscheidet und bei welchen der Preis. Auf Basis der Reiserichtlinie empfehlen Geschäftsreisebüros reisenden Mitarbeitern individuell die optimale Reisegestaltung.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben