Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Schnell von einem Flieger zum anderen

Am 23. März 2007 wurde die neue Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen den beiden größten Flughäfen Koreas, Incheon und Gimpo, in Betrieb genommen. Nach sechsjähriger Bauzeit verbindet die Incheon International Airport Railroad als erste private Eisenbahnlinie des Landes den internationalen Flughafen Incheon mit dem Inlandsflughafen Gimpo. Die zweite Strecke, die Gimpo mit dem Hauptbahnhof von Seoul im Herzen der Stadt miteinander verbindet, soll 2010 in Betrieb genommen werden.



Die neue Strecke verkürzt die Fahrtzeit zwischen den beiden Flughäfen auf knapp 30 Minuten. Das ist bedeutend schneller als mit dem Auto oder dem Bus, und Staus sind erst gar nicht zu befürchten. Eine Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug kostet 7.900 Won, umgerechnet circa 6,30 EUR. Der Standard-Zug hält an allen Stationen und fährt im 12-Minuten-Takt, während der Hochgeschwindigkeitszug im 1-Stunden Intervall, direkt zwischen den Haltestellen „Internationaler Flughafen Incheon“ und „Flughafen Gimpo“ verkehrt.



www.tour2korea.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben