Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Schlosshotel Vier Jahreszeiten Berlin

Vertrauter Name, neues Gesicht

Berlin/Mönchengladbach. Zusammen mit seiner neuen Hoteldirektorin Uta Felgner hat sich das Schlosshotel im Berliner Villenviertel Grunewald seinen Namenszusatz „Vier Jahreszeiten“ zurück erobert. Er war ihm 1994 vom Modedesigner Karl Lagerfeld verliehen worden, der für das Interieur des kleinen, aber sehr feinen Hauses (54 Zimmer und Suiten) verantwortlich zeichnet.
Damit kehrt das ehemalige Regent Schlosshotel Berlin zu seinen Wurzeln zurück und wird im nächsten Jahr mit seinem ursprünglichen Namen „Schlosshotel Vier Jahreszeiten“ sein zehnjähriges Bestehen feiern. 1914 für die Familie von Pannwitz erbaut und schon seinerzeit Herberge für manch adeligen Besucher, gehört das Palais aus der wilhelminischen Epoche bis heute zu den schönsten in Grunewald. Periodisch als Schlosshotel Gerhus geführt, begeisterte es Anfang der 90er-Jahre eine Berliner Familiengruppe, die das inzwischen unter Denkmalschutz gestellte Palais erwarb, restaurieren, unter der kreativen Leitung von Karl Lagerfeld neu einrichten und schließlich als Luxus-Hotel fortführen ließ. Auch für den heutigen Betreiber Dorint werden der private Charakter und der Charme des Hauses wieder in den Vordergrund rücken.

„Es entführt einen in eine andere Welt, ein richtiges Märchenschloss!“, schwärmen Gäste, die sich in den Bann seiner gelungenen Harmonie aus herrschaftlichem Stil und moderner Eleganz haben ziehen lassen. Seine Gästeliste liest sich wie das „Who is Who“ des internationalen Jet-Sets. Das diplomatische Corps schätzt das Schlosshotel Vier Jahreszeiten für seine festlichen Tafeln in stilvollem Ambiente, die Künstler-Szene für seine Diskretion und Abgeschiedenheit, der Kosmopolit als grüne Oase in nur fünf Minuten Distanz zum pulsierenden Herzen Berlins.

Die Berliner Unternehmerin Uta Felgner, die das Haus seit Ende November leitet, kennt es bereits seit längerem als Gast. Für Führungskräfte diverser Unternehmen veranstaltete sie dreieinhalb Jahre lang Kochkurse im Schlosshotel. Die private, herzliche Atmosphäre hat sie von Anfang an fasziniert, und so fühlt sie sich bereits ganz wie zuhause. Nur ist sie heute natürlich wesentlich häufiger bei ihren Gästen in der Hotellobby als in der Küche zu finden. Dort hat übrigens nach wie vor Christian Lohse das Zepter in der Hand, der für seinen Erfolg im schlosseigenen Gourmet-Restaurant „Le Jardin“ gerade mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Das Schlosshotel Vier Jahreszeiten Berlin ist im eleganten Wohnviertel Grunewald gelegen, nur zwölf Minuten vom Flughafen Tegel und fünf Minuten vom Ku’damm und dem Internationalen Congress Centrum (ICC) entfernt. Es verfügt über alle Annehmlichkeiten der 5-Sterne-Hotellerie, vom 24-Stunden-Roomservice über einen großzügigen Wellness- und Fitness-Bereich bis hin zum hauseigenen Kosmetikstudio. Gourmet-Restaurant und Kaminbar mit abendlicher Live-Musik laden zum stilvollen Abschluss eines erlebnisreichen Tages ein. Separate Bankett- und Konferenzräume bieten den Rahmen für größere Veranstaltungen vom Familienfest bis hin zur Tagung mit 120 Teilnehmern.

Quelle: www.dorint.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN