Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Schloss Hohenkammer – Eleganz trifft auf Nachhaltigkeit

Wie man ein elegantes und modernes Veranstaltungs- und Gastronomiezentrum mit dem Bereich Nachhaltigkeit verbindet, zeigt das nördlich von München gelegene Schloss Hohenkammer. Für die kontinuierliche Arbeit im Bereich des ressourcenorientierten Wirtschaftens wurde das Schloss dieses Jahr von Green Globe re-zertifiziert.

Die Auszeichnung ist eine Bestätigung für das langjährige Engagement des Schloss Hohenkammer und zeigt dem Tagungs- und Gastronomiezentrum, dass es sich beim Thema Nachhaltigkeit auf dem richtigen Weg befindet.

Das mit dem Auto oder der Bahn gut erreichbare Schloss Hohenkammer fungiert sowohl als Tagungszentrum als auch durch das zum Schloss gehörende Hotel als Übernachtungsmöglichkeit. Mit seinen 164 Zimmern (46 Doppelzimmer und 118 Einzelzimmer) bietet das Schloss eine moderne und komfortable Unterbringung für jeden Gast. Für den kulinarischen Genuss sorgt beim Schloss Hohenkammer das Camers Schlossrestaurant, die alte Galerie, das Gutshof Restaurant und der Biergarten. Die Küche bietet leichtes Essen in nationalen und internationalen Varianten mit biologischen Produkten vom nahegelegenen Gut Eichethof. Wer gerne einen Abstecher in die traditionelle bayerische Küche machen will, kommt bei der alten Galerie auf seine Kosten. Hier werden ausschließlich Bioprodukte verwendet. Für größere Tagungen und Veranstaltungen eignet sich das Gutshof Restaurant, hier können größere Gruppen bewirtet werden. Für die richtige Entspannung sorgt beim Schloss Hohenkammer der Wellnessbereich mit Fitness, Sauna und Massagemöglichkeiten, ein perfekter Ort um nach einem anstrengenden Tag zur Ruhe zu kommen. Mit seinen zwei Konferenzräumen für bis zu 180 Personen, elf Tagungs- und Seminarräumen für 16-70 Personen und vierzehn Meeting- und Gruppenräumen für 8-16 Personen, eignet sich das Schloss Hohenkammer ideal für Geschäftstreffen, Firmenevents, Tagungen und andere geschäftliche Anlässe. Passend dazu bietet das Hotel modernste Tagungstechnik, denn alle Seminarräume sind mit audiovisueller Medientechnik ausgestattet.

Was die Nachhaltigkeit angeht, hat das Schloss Hohenkammer im letzten Jahr besonders den Schwerpunkt auf den ressourcenorientierten Umgang mit Energie gelegt, wie Geschäftsführer Martin Kirsch erklärt: „2015 haben wir uns zum ersten Mal einer systematischen Inspektion und Analyse des Energieeinsatzes und des Energieverbrauchs auf Schloss Hohenkammer unterzogen. Ziel war es, das Potenzial für Energieeffizienzverbesserungen zu erkennen und festzulegen. Das war eine gewaltige, zeitintensive Aufgabe und eine große Herausforderung, die sich in jedem Fall im Bereich der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes gelohnt hat.“ Durch die Zusammenarbeit mit Green Globe hat sich insbesondere die Positionierung im Bereich des ressourcenorientierten Wirtschaftens verändert. So konnte sich das Schloss laut Kirsch noch viel klarer im Bereich Nachhaltigkeit und Ökologie positionieren und von der Erfahrung und dem Know-How von Green Globe enorm profitieren. Aktuell im Jahr 2016 wurden mit dem Einsatz einer E-Tankstelle weitere Akzente gesetzt. Dieser positive Weg wird in der Zukunft kontinuierlich verfolgt werden, sagt Kirsch: „In diesem Jahr haben wir im Bereich der Nachhaltigkeit gleich mehrere Projekte erfolgreich umgesetzt. So bieten wir unseren Gästen nun einen Shuttle-Service mit E-Autos an. Im Einsatz für unsere Gäste ist ein Tesla Model S, das den Gästen viel Platz bietet und sie umweltschonend und ökologisch korrekt zu unserem Hotel bringt. Außerdem bieten wir seit diesem Jahr eine E-Tankstelle auf unserem Gelände an. Unsere Beleuchtung haben wir in 2016 komplett auf LED umgestellt und sparen somit eine Menge Energie. Wir werden unsere Bemühungen im Bereich Nachhaltigkeit und ökologisch verantwortlich handeln selbstverständlich in der Zukunft mit unterschiedlichsten Projekten weiter fortsetzen.“

Da das Schloss Hohenkammer 2016 Maßnahmen für ein gelungenes nachhaltiges Jahr getroffen hat, sind die besten Voraussetzungen für ein positives Gesamtfazit gegeben. Durch die kontinuierliche Planung hat man auch für die Zukunft eine erfolgreiche Basis geschaffen, auf der man aufbauen kann.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben