Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Schlechte Karten bei der Bargeldbeschaffung

Das Auswärtige Amt hat in einem Reise- und Sicherheitshinweis auf die eingeschränkte Beschaffung von Bargeld in Japan hingewiesen.
Reisende haben mit der Maestro-Bankkarte und der MasterCard sprichwörtlich schlechte Karten in der Hand, wenn sie in Japan Bargeld vom Automaten holen wollen.

„Maestro-Bankkarten können in Japan nicht mehr zur Abhebung von Bargeld an Geldautomaten verwendet werden. Auch die Nutzung der MasterCard ist nicht immer möglich.“ ist auf der Seite des Auswärtigen Amts zu lesen.

Quelle: Auswärtiges Amt





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben