Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Satzbausteine in 14 Sprachen für Flughafen-Durchsagen

In insgesamt 14 verschiedenen Sprachen werden Passagiere am Flughafen Frankfurt mit Hilfe von Hightech und digitalisierten Satzbausteinen zu ihrem Gate gebeten. Bei diesen Standard-Flugausrufen stützt sich die Fraport AG auf ein bislang einzigartiges Sprachverarbeitungssystem.

Flugausrufe erfolgen nur dann, wenn Airlines dies wünschen. Je nach Passagiermix kann dabei gewählt werden zwischen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portu­giesisch, Griechisch, Türkisch, Russisch, Arabisch, Japa­nisch, Chinesisch, Koreanisch und dem in Pakistan üblichen Urdu.

Sprecherinnen, meist Fraport-Mitarbeiterinnen der Info­dienste, haben zuvor für Bandaufnahmen Satzelemente wie Airlinenamen und -abkürzungen, Zielorte, Ziffern und Num­mernfolgen im Tonstudio verlesen. Diese wurden anschlie­ßend mit einer speziellen Software bei der Sittig Industrie-Elektronik GmbH in Frankfurt-Sindlingen digitalisiert.

Die Sprachdatenbank der Fraport AG wird stets auf dem Laufenden gehalten, wenn es Änderungen bei Destinationen oder Namen von Fluggesellschaften gibt. Auch besonders häufig genutzte Satzbausteine beispielsweise in englischer Sprache müssen von Zeit zu Zeit neu aufgenommen und digitalisiert werden, um für akustische Abwechslung in den Terminals zu sorgen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben