Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Satellitengebäude soll Kapazität um 11 Millionen Fluggäste steigern

Das neue Satellitengebäude ist als bauliche Erweiterung der bestehenden Gepäcksortierhalle auf dem Vorfeld östlich des Terminal 2 geplant. Es ist künftig funktionaler und operativer Bestandteil des Terminal 2: Der 600 Meter lange Pier verfügt über insgesamt 52 Gates. Zudem bietet er 27 zusätzliche Gebäudepositionen, womit sich die Anzahl der Postionen im gesamten Bereich des Terminal 2 mehr als verdoppelt. Der Satellit ist kein eigenständiges Terminal und verfügt über keine „landseitige“ Anbindung. Passagiere die über den Satelliten an- oder abreisen, nutzen die Check-in Einrichtungen, Ticketschalter und den Ankunftsbereich im Terminal 2. Die Verbindung zwischen Terminal 2 und Satellit erfolgt dabei über ein unterirdisches Personentransportsystem.

Das neue Gebäude, das voraussichtlich im Jahr 2015 in Betrieb gehen wird, bietet auf einer Fläche von fast 123.000 Quadratmetern alle wichtigen Serviceeinrichtungen. Darunter sind zwei Lufthansa Service Center mit insgesamt 24 Transferschaltern sowie insgesamt 42 Passkontrollstellen für die Ein- und Ausreise. Mit fünf Lufthansa Lounges im Satelliten wird auch das Lounge Angebot im gesamten Bereich des Terminal 2 verdoppelt. Im Zentrum des Satelliten befinden sich auf beiden Passagierebenen attraktive „Marktplätze“, die den bereits bestehenden Vorfeldtower umschließen Auf einer Fläche von mehr als 9.000 Quadratmetern finden Fluggäste hier ein breites Angebot an Geschäften und Restaurants. Durch die offene und lichtdurchflutete Bauweise bieten die Marktplätze interessante Shoppingmöglichkeiten und eine hohe Aufenthaltsqualität.

Passagiere, die in München ihre Reise beginnen, gelangen auf schnellem und direktem Weg zum Satelliten. Nach dem Check-in und der Fluggastkontrolle im Terminal 2 erreichen Passagiere nach wenigen Metern einen unterirdischen Bahnhof. Von dort bringen voll automatisierte Züge die Gäste in weniger als einer Minute zum Satelliten. Analog zum Terminal 2 ist der Bahnhof auch hier in der Mitte des Gebäudes angesiedelt, was kurze Wege zu allen Abfluggates garantiert.

www.munich-airport.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN