Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

SAS vereinfacht Gepäckbeförderung zu schwedischen Destinationen

Ab sofort bietet SAS Scandinavian Airlines Fluggästen auf internationalen Flügen mit innerschwedischen Anschlussflügen eine weitaus angenehmere und einfachere Art des Reisens: Sie haben nun die Möglichkeit, ihr Gepäck bis zum Zielflughafen durchzuchecken und müssen es nicht wie zuvor durch den Zoll in Stockholm bringen.



In Zusammenarbeit mit der schwedischen Luftfahrt- und der Zollbehörde am Flughafen Arlanda vereinfacht SAS das Reisen für Passagiere auf internationalen Flügen mit innerschwedischen Anschlussflügen erheblich. Passagiere ohne anmeldepflichtige Waren oder mitreisende Tiere müssen ihr Gepäck nun nicht mehr am Flughafen Arlanda in Empfang nehmen, durch den Zoll bringen und erneut einchecken, sondern können es bequem am Abflugort aufgeben und erst an ihrem Zielflughafen in Schweden in Empfang nehmen.

„Für Fluggäste aus Deutschland stellt dies eine erhebliche Verbesserung dar. Das Umsteigen in Stockholm wird hierdurch wesentlich erleichtert. Die Wartezeit auf Gepäck entfällt und der Reisende kann sich direkt zum Flugsteig seiner Anschlussverbindung begeben“, so Elisabeth Milton Hemmingsen, General Manager SAS Deutschland.



Es handelt sich hierbei um eine Testphase, die zunächst bis zum 1. Juni 2009 läuft. Wenn die Passagiere den Service positiv annehmen, wird es ein dauerhafter Bestandteil des SAS Angebots werden. Während der Testphase können Passagiere auf von SAS durchgeführten Flügen ihr Gepäck an folgenden innerschwedischen Flughäfen entgegennehmen: Göteborg Landvetter, Kalmar, Kiruna, Luleå, Malmö, Ronneby, Sundsvall-Härnösand, Umeå, Åre-Östersund und Ängelholm-Helsingborg.

www.flysas.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben