Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

SAS und Etihad Airways kündigen Codeshare an

SAS und Etihad Airways planen zur Verbesserung der Reisemöglichkeiten zwischen Skandinavien und den Vereinigten Arabischen Emiraten die Aufnahme von Codeshare-Flügen. Die Vereinbarung, die noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung steht, soll zu einer besseren Verbindung aus der Golfregion zu wichtigen europäischen Städten beitragen.

Zusätzlich sollen die Kundenbindungsprogramme der beiden Fluggesellschaften mittels einer Vereinbarung aufeinander abgestimmt werden. Die Mitglieder von SAS Eurobonds und Etihad Airways Etihad Guest würden davon profitieren.

Die Vereinbarung eines gemeinsamen Codeshare sieht vor, dass SAS unter SK-Code Flüge von Etihad Airways zwischen Abu Dhabi nach Brüssel, Düsseldorf, Frankfurt, Rom, Mailand, Zürich, Genf und London Heathrow anbietet.
Im Gegenzug wird Etihad Airways ihren EY-Code auf SAS Verbindungen von Düsseldorf, Frankfurt, Rom, Mailand, Zürich, Genf und London Heathrow auf die SAS Drehkreuze in Kopenhagen, Oslo und Stockholm anbieten.
Zusätzlich wird der EY-Code auch auf Flüge von Kopenhagen nach Billund und Ålesund, von Oslo nach Ålesund, Kristiansand, Trondheim und Stavanger sowie von Stockholm nach Umeå, Sundsvall und Östersund angeboten.

Beide Airlines versprechen sich von der Vereinbarung eine bessere Auslastung der Flüge.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben