Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

SAS: One Way nach Skandinavien ab 70 Euro

Neues einfaches Tarifkonzept mit vielen Vorteilen für die Kunden

Keine Vorausbuchungsfrist und keine Mindestaufenthalte

Gültig für rund 300 Flüge wöchentlich ab neun deutschen Flughäfen

Ab 1. Januar 2006 gilt bei SAS ein neues One Way Tarifkonzept von Deutschland zu allen SAS Zielen in Nord- und Osteuropa. Die SAS One Ways sind bereits ab 70 Euro inklusive Steuern und Gebühren zu buchen (zzgl. 10 Euro SAS Serviceentgelt). Zu den vielen Vorteilen des One Way Konzepts für die Kunden gehört, dass Regeln wie Vorausbuchungsfristen und Mindestaufenthalte entfallen, und damit das Fliegen sehr viel einfacher und flexibler wird. Verkaufsstart für die SAS One Ways ist am 8. Dezember 2005.

„Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem One Way Konzept in Deutschland erfolgreich sein werden, denn es entspricht voll den Wünschen unserer Kunden. Wichtig ist zudem, dass die One Way Preise für alle Vertriebskanäle gleich sind, egal ob auf unserer Homepage gebucht wird, im Reisebüro oder über einen anderen Vertriebsweg“, sagt Christian Hylander, Deutschland-Direktor von SAS in Frankfurt.

Auf allen Direktflügen ab Deutschland gilt zudem ein Basispreis von 70 Euro in Economy (inkl. Steuern und Gebühren, zzgl. Serviceentgelt, bei eingeschränkter Verfügbarkeit). Auf bestimmten SAS Strecken ist der Tarif sogar noch niedriger, z. B. auf der Flugroute Berlin – Kopenhagen.

SAS bietet wöchentlich über 300 Flüge nach Skandinavien ab neun deutschen Flughäfen. Über die Drehkreuze Kopenhagen, Stockholm und Oslo erreichen die Fluggäste über 80 Destinationen in Skandinavien, Finnland, dem Baltikum, Polen und Russland.

Drei Serviceklassen: Economy, Economy Flex und Business

Die Flexibilität des SAS One Way Konzepts eröffnet auch die Möglichkeit, verschiedene Serviceklassen auf dem Hin- oder Rückflug zu kombinieren. Auf den europäischen Flugstrecken können die Fluggäste wählen unter Economy, Economy Flex und Business. So kann für den Hinflug Economy gebucht werden und für den Rückflug Business, um nur ein Beispiel der möglichen Kombinationen zu nennen.

Mit hohem Komfort und voll flexiblem Ticket reisen Fluggäste in der Business. Check-in an Business Class Schaltern, Lounge-Zutritt, frei bleibender Mittelsitz, exzellente Speisen und Getränke sind weitere Attribute dieser Serviceklasse. Wer sich für Economy Flex entscheidet, besitzt ein flexibles Ticket, kann an EuroBonus Gold und Business Class Schaltern in Skandinavien einchecken, die Mahlzeiten und Getränke an Bord sind inklusive. Economy dagegen ist das richtige SAS-Angebot, wenn der Preis maßgebend ist und die Kunden genau wissen, zu welchen Terminen sie fliegen möchten, Umbuchung oder Stornierung ist nicht möglich.

Für Codeshare-Flüge mit Lufthansa zwischen Deutschland und Skandinavien bleibt es bei dem bisherigen Tarifsystem mit Preisen ab 148 Euro für Hin- und Rückflug.

SAS im Internet: www.flysas.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben